Bis zu 100% Förderung

Bis zu 100% Förderung

Erhalte eine Förderung bis zu 100 % vom BFD

Dienstzeitbegleitende Weiterbildung

Dienstzeitbegleitend

Bilde dich noch während deiner aktiven Dienstzeit weiter.

Anerkannte Abschlüsse

Anerkannte Abschlüsse

Erwerbe mit uns einen anerkannten Abschluss.

Berufsförderungsdienst der Bundeswehr - deine Unterstützung für den Start ins zivile Berufsleben

Die Förderung des BFD ist die ideale Möglichkeit für Soldatinnen und Soldaten, nach ihrer Dienstzeit gute Perspektiven für den Start auf dem zivilen Arbeitsmarkt zu erhalten. Nutze das Angebot der Bundeswehr und erhalte eine Unterstützung von bis zu 100 % der Kosten für deine berufliche Aus- oder Weiterbildung.

Der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr ist ein Angebot für Soldatinnen und Soldaten, zu denen sowohl Wehrdienstleistende als auch Zeitsoldaten zählen, und ehemalige Soldaten, das die Eingliederung in das zivile Berufsleben unterstützt. Die Begleitung des BFD erfolgt bereits während der Dienstzeit und hilft dabei, nach Dienstzeitende erfolgreich in einen zivilen Beruf einzusteigen. Gefördert werden berufliche Weiterbildungen und Ausbildungen, aber auch Fernstudiengänge, die dazu dienen, für die berufliche Zukunft der Soldatinnen und Soldaten nach dem aktiven Dienst vorzusorgen.

Die finanzielle dienstzeitbegleitende Förderung von bis zu 100 % der Kosten für eine Weiterbildung sowie die individuelle Beratung ermöglichen es dir als Soldat, deine zivile Karriere gezielt anzugehen. Förderfähig sind interne sowie externe Bildungsmaßnahmen mit schulischer oder berufliche Zielsetzung. So können Soldaten nach ihrer Dienstzeit mit der BFD-Förderung der Bundeswehr das Abitur nachholen, aber auch einen Ausbildungsabschluss oder gefragte Qualifikationen wie einen IHK-Abschluss erwerben.




Wer profitiert von der Förderung des BFD für den Start ins zivile Erwerbsleben?

Den Anspruch auf die Förderung durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr können laut Soldatenversorgungsgesetz (SVG) Grundwehrdienstleistende und Zeitsoldaten in der Zeit des militärischen Dienstes geltend machen. Auch Soldaten nach Dienstzeitende sowie Berufsoffiziere im fliegerischen Dienst mit besonderer Altersgrenze und freiwillige Wehrdienstleistende haben die Option, die Fördermöglichkeit des BFD zu nutzen. Berufliche Eingliederungsmaßnahmen können bereits während der aktiven Dienstzeit genutzt werden. Dies dient dazu, vorhandene Kompetenzen und Kenntnisse aufzufrischen und das vorhandene Potenzial der Soldaten optimal auszuschöpfen.

Für die Förderung durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr kommt ein breites Spektrum an Weiterbildungsmaßnahmen, Umschulungen und Studiengängen infrage, mit denen du die Aussichten auf einen erfolgreichen Start in das zivile Arbeitsleben verbesserst. Zu den geförderten Aus- und Weiterbildungen gehören sowohl interne Maßnahmen als auch Angebote von externen staatlichen oder privaten Bildungseinrichtungen. Für die schulische Bildung werden Maßnahmen an speziellen Bundeswehrfachschulen gefördert. Im Hinblick auf den Erwerb beruflicher Qualifikationen gehören hingegen auch Maßnahmen externer Bildungsträger zu den Angeboten, die durch den Berufsförderungsdienst unterstützt werden.

Die Höhe der Förderung ist von der Dauer deiner individuellen Verpflichtungszeit für den Dienst bei der Bundeswehr abhängig. Genauere Informationen dazu erhältst du über die Beratung deines persönlichen Ansprechpartners bei der Bundeswehr.


So beantragst du die BFD-Förderung für deine Weiterbildung

Um die finanzielle Unterstützung des Berufsförderungsdienstes der Bundeswehr zu erhalten, musst du vorher eine Beratung durch den BFD in Anspruch nehmen. Sie ist eine zwingende Voraussetzung für den Erhalt der Förderung.

Im persönlichen Beratungsgespräch legst du gemeinsam mit deinem zuständigen Ansprechpartner dein berufliches Eingliederungsziel fest, das als Basis für deinen individuellen Förderplan dient. Der Plan enthält alle relevanten Schritte, die für den weiteren Verlauf notwendig sind.

Aktive Soldaten wenden sich an den Berufsförderungsdienst der jeweiligen Dienststelle, für ehemalige Soldaten ist der BFD zuständig, der am nächsten an dessen Wohnort liegt.

Idealerweise hast du dir bereits vor dem Gespräch Gedanken über deine persönlichen Ziele gemacht und die passende Aus- oder Weiterbildung ausgewählt, die dir den Start auf dem zivilen Arbeitsmarkt ermöglicht. Auch Informationen über die inhaltliche und formale Struktur der Weiterbildung sowie die Kosten für die Teilnahme am Lehrgang sind hilfreich für ein erfolgreiches Gespräch mit dem zuständigen Berater.

Je klarer du deine Ziele formulierst und die Bedeutung der Bildungsmaßnahme aufzeigst, umso besser sind die Chancen, die Unterstützung des Berufsförderungsdienstes zu erhalten.


Deine flexible Weiterbildung am DeLSt für den Start ins zivile Berufsleben

Am DeLSt hast du die Möglichkeit, unabhängig von festen Zeiten und Orten zu studieren und dich so gezielt auf den Start in die zivile Karriere nach der militärischen Dienstzeit vorzubereiten. Unser Angebot an BFD-Maßnahmen umfasst Fernstudiengänge, Weiterbildungen und Umschulungen, die gefragte Kompetenzen vermitteln und dir dadurch spannende Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt eröffnen.

Mithilfe von E-Learning-Methoden eignest du dir flexibel und praxisnah Kenntnisse an, die bei Arbeitgebern verschiedener Branchen ein hohes Ansehen genießen. Durch die zeit- und ortsunabhängige Struktur der Lehrgänge hast du die Möglichkeit, dich bereits während des aktiven Dienstes auf denen beruflichen Abschluss vorzubereiten. Der Einstieg in unsere Aus- und Weiterbildungen ist zudem jederzeit möglich. Nutze deine Chance und gib deiner Karriere den entscheidenden Impuls!





WIR BERATEN DICH GERNE!

Brauchst du Unterstützung bei deiner Entscheidung? Deine persönliche Studienberatung ist gerne für dich da!