Wer benötigt einen Ausbilderschein?

Im Grunde benötigt jede Person, die ausbildet und ausbilden möchte, einen Ausbilderschein. Somit benötigen alle Unternehmen, die jungen Menschen eine Ausbildung bieten, auch Ausbilder in ihrem Betrieb. Ausnahmen: freie Berufe wie Ärzte, Rechtsanwälte, Notare, Apotheker, Steuerberater oder auch Sachverständige. Für diese Personenkreise reicht eine fachliche Eignung. Auch Betriebe, die dual ausbilden, benötigen meist einen Ausbilder.

Die Grundlage im rechtlichen Bereich für den Erwerb des Ada-Scheins bildet die Ausbildereignungsverordnung (AEVO), denn Ausbilder sind für berufliche Fortbildungen und Umschulungen zuständig und arbeiten mit jungen Menschen, die sich einer IHK-Prüfung stellen möchten.

Der Ausbilderschein befähigt somit zur Planung und Organisierung der Ausbildung in einem Betrieb und macht den Ausbilder zum Verantwortlichen für die interne Ausbildung und zum Ansprechpartner für Azubis. Wer sich also für diese Aufgaben und Bereiche interessiert und sich beruflich in diese Richtung weiterentwickeln möchte, benötigt den Ausbilderschein.