Akademische Abschlüsse

Ernährungswissenschaften Fernstudium | Bachelor of Arts

Du befindest dich hier:
  • Dauer: 36 bis 72 Monate (individuell anpassbar)
  • Start:Jederzeit - bis zu 4 Wochen kostenfrei und unverbindlich kennenlernen
  • Abschluss: Zeugnis, Diploma-Supplement
  • Abschlusstitel: Bachelor of Arts - Ernährungswissenschaft

Bereite dich mit dem Studium Ernährungswissenschaft auf einen abwechslungsreichen Beruf in der Ernährungsberatung vor.

 

Start täglich möglich
Studieren ohne Abitur
Kontakt zu deinen Dozenten und Tutoren – rund um die Uhr
Mit Online-Campus zeit- und ortsunabhängig studieren
Innovatives Lehrkonzept - studieren mit digitalen Lernmethoden
staatlich anerkannter Abschluss

Informationen zum Bachelor-Studium

Erwerbe deinen Hochschulabschluss B.A. Ernährungswissenschaft | DelSt

Die Ernährungswissenschaft ist eine abwechslungsreiche wissenschaftliche Disziplin, die Einblicke in die Zusammenhänge zwischen Ernährung, Gesundheit und Wohlbefinden bietet. Im Studium lernst du die unterschiedlichen Facetten der Ökotrophologie auf ebenso fundierte wie praxisnahe Weise kennen. Gleichzeitig erwirbst du kaufmännisches, naturwissenschaftliches und medizinisches Grundwissen, das dir eine breite fachliche Basis verschafft.

Der Studiengang zeichnet sich durch seine interdisziplinäre Ausrichtung aus. Dies verschafft dir nicht nur ein enormes Spektrum an Kenntnissen, es eröffnet auch exzellente Beschäftigungsoptionen auf dem Arbeitsmarkt. Wenn du dich für das Thema Ernährung interessierst, gerne mit Menschen arbeitest und empathisch sowie kommunikativ bist, ist der Studiengang deine Chance, dich für spannende Aufgaben in einem vielseitigen Berufsfeld zu qualifizieren.

Berufliche Perspektiven

Welche Kenntnisse erwerben Teilnehmende des Studiengangs Ernährungswissenschaften?

Das Fernstudium vermittelt weitreichende Kompetenzen aus den Bereichen Ernährungswissenschaften, Ernährungsphysiologie sowie naturwissenschaftlich-medizinische und psycho-soziologische Grundlagen. Daneben lernst du verschiedene betriebswirtschaftliche Teilgebiete kennen. Zudem wird aufgezeigt, was im Hinblick auf die Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen zu beachten ist.

Welche Vorteile bietet das Studium?

Das Studium ist fachübergreifend ausgerichtet. Dadurch bist du in der Lage, Themen aus dem Bereich der Ernährungswissenschaften mit Blick auf verschiedene Zielgruppen zu bearbeiten. Darüber hinaus eignen sich Studierende vielseitige Soft Skills wie etwa eine analytische Denk- und Arbeitsweise, Kommunikationsfähigkeit sowie eine wissenschaftliche Herangehensweise an Fragestellungen an. Durch die zeit- und ortsunabhängige Struktur des Studiengangs hast du die Möglichkeit, den Bachelor berufsbegleitend zu erwerben und zudem selbst zu entscheiden, wie lange du bis zum Abschluss studieren möchtest. Zudem ist für die Einschreibung in das Fernstudium kein Abitur oder Fachabitur erforderlich.

Wo können Absolvent*innen des Fernstudiums Ernährungswissenschaften arbeiten?

Der Bachelor-Abschluss des Fernstudiums eröffnet dir weitreichende Karrierechancen bei Unternehmen der Ernährungs- und Gesundheitsbranche. Potenzielle Arbeitgeber sind zum Beispiel Reha- und Kurzentren, Krankenhäuser oder Unternehmen aus der Ernährungsindustrie. Eine selbstständige Existenz mit dem Fokus auf der Ernährungsberatung ist ebenfalls möglich.

Welche beruflichen Möglichkeiten eröffnet der Abschluss als Bachelor der Ernährungswissenschaften?

Die Aufgabenfelder, die Absolvent*innen des Fernstudiums bearbeiten, sind abwechslungsreich. So kannst du in der Forschung, Qualitätssicherung oder im Marketing von Ernährungsunternehmen sowie in der Produktentwicklung oder Öffentlichkeitsarbeit tätig werden. Darüber hinaus verfügst du nach dem Fernstudium über das nötige Know-how, um ambulant oder stationär als Ernährungsberater*in zu arbeiten. Weitere potenzielle Karrierewege umfassen den fachjournalistischen Bereich oder die Lehre.

Von der Anmeldung über die Lernphase bis hin zum Bachelor-Abschluss:

Bei uns findet alles komplett online statt!

Vollzeit oder berufsbegleitend in deinem eigenen Lerntempo:

Definiere Lernen neu!

Schreibe deine Prüfungen wann immer du willst und wenn du dich perfekt vorbereitet fühlst:

24/7 Online-Prüfungen

Ablauf und Inhalte im Detail

Das Ernährungswissenschaften-Fernstudium bietet dir ein Höchstmaß an Flexibilität. Die Zeit und den Ort des Studierens bestimmst du, denn sämtliche Wissensfelder werden im Bachelor-Studium über digitale Methoden des Blended Learnings vermittelt. Dies verschafft dir nicht nur eine maximale Unabhängigkeit während des Bachelor-Fernstudiums, es ermöglicht dir auch, berufsbegleitend zu studieren oder während des Studiums familiären Verpflichtungen nachzukommen. Durch die flexible Gestaltung des Studiums ist es möglich, den Abschluss als Bachelor über ein Vollzeitstudium oder in verschiedenen Teilzeitformen zu erwerben. Der Kontakt zu anderen Studierenden sowie zu den Lehrenden erfolgt über den Online-Campus. Dort haben Studierende auch Zugriff auf sämtliche Lernmaterialien und die interaktiven Veranstaltungen. Die Dauer des Fernstudiums Ernährungswissenschaften ist kostenfrei auf bis zu 72 Monate verlängerbar, sodass du dein Lerntempo ganz auf deine individuellen Bedürfnisse und Lebensumstände ausrichten kannst.

Der Start in das Fernstudium Ernährung wird durch das Themengebiet Einführung in die Betriebswirtschaftslehre markiert. So erwirbst du eine erste Einsicht in die kaufmännischen Aspekte deiner späteren Arbeit. Zudem lernst du Wissenswertes zum Thema Marketing: Grundlagen & Instrumente und erfährst, worauf es im Hinblick auf wissenschaftliches Arbeiten, Präsentations- & Arbeitstechniken ankommt. Weitere Module, die du im Studium durchläufst, behandeln die Themen Wirtschaftsmathematik: Grundlagen & Anwendungen sowie naturwissenschaftliche Grundlagen I und II. So wird direkt zu Beginn des Fernstudiums eine breite, fachübergreifende Wissensgrundlage geschaffen, die dir im späteren Berufsleben zugutekommt. Fortgeführt wird der Studiengang mit Ausführungen über Economics/Einführung in die Volkswirtschaftslehre sowie Accounting: Einführung in Rechnungswesen, Kosten- & Leistungsrechnung, Finanzbuchführung und Grundlagen der Unternehmensführung & Leadership. Darüber hinaus erwirbst du Know-how über Statistik, Ernährungsphysiologie I und Grundlagen der Medizin & ausgewählte Krankheitsbilder sowie deren Zusammenhang mit der Ernährung eines Menschen.

Anschließend erhältst du im Ernährungswissenschaften-Studium an unserer Hochschule eine Einführung in die Grundlagen Recht, Zivilrecht (Wirtschaftsrecht) und in die Themenbereiche Personalwesen, Mitarbeiterführung & kollaboratives Arbeiten (PML) sowie Projekt- & Qualitätsmanagement. Darüber hinaus wird eine Einführung in die Informationstechnologie gegeben. Darlegungen zur Biochemie sowie psychologische Grundlagen verschaffen dir Einblicke in die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Biochemie sowie die psychologischen Aspekte der Ernährungsberatung. Darauf folgen die Module Ernährungsphysiologie II, Lebensmittelwissenschaften, -technologie, -recht und ernährungsmedizinische Grundlagen & klinische Ernährungstherapie. So erfährst du, welche Aspekte der Medizin für die Ernährungswissenschaften von Bedeutung sind und wie du sie in deine Arbeit als Ernährungsexpert*in einbeziehst. Darüber hinaus erwerben Studierende Know-how zu den Maßgaben der empirischen Sozialforschung und zur Pathophysiologie der Ernährungsberatung, Theorie & Praxis der Diätetik.

Deinen individuellen Schwerpunkt legst du im Fernstudium zum Thema Ökotrophologie anschließend über die Spezialisierungsmodule. Sie erstrecken sich auf mehrere Semester und ermöglichen dir, einen eigenen fachlichen Fokus für deine spätere berufliche Arbeit zu legen. Zur Auswahl stehen hier die Bereiche Ernährungsberatung, Ernährungsbildung, Sporternährung, Betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Medien und Kommunikation. Weitere Module, die dir im späteren Verlauf des Studiengangs für den Bachelor begegnen, umfassen die Themen Lebensmittelchemie, -analytik,- sicherheit, Public Health & Prävention, Ernährungspolitik & -soziologie sowie Unternehmensgründung/Entrepreneurship im Ernährungsbereich. So erwirbst du auch die nötigen Kompetenzen, um eine freiberufliche Arbeit im Bereich der Ökotrophologie, zum Beispiel als Ernährungsberater*in oder -coach erfolgreich zu planen und umzusetzen. Dazu lernst du im Studium an unserer Hochschule wissenswerte Fakten über digitale Geschäftsmodelle kennen und bearbeitest ein Planspiel.

Zum Ende des Fernstudiums Ernährungswissenschaften werden zudem Kenntnisse über das Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit: Forschungsfrage, Methoden & Rechtsfragen vermittelt, bevor du dann die Bachelor-Arbeit verfasst und das Kolloquium, die mündliche Abschlussprüfung, durchläufst. Mit dem erfolgreichen Ablegen dieser Prüfung schließt du das Fernstudium ab und hast den Bachelor erworben, der dir vielfältige neue berufliche Perspektiven und Karriereaussichten erschließt.

Deine Vorteile im Überblick

  • praxisnahe Vermittlung von Fachwissen aus verschiedenen Bereichen der Ernährungswissenschaften, Medizin, Betriebswirtschaft und Ernährungsphysiologie
  • der Bachelor-Studiengang ist zeit- und ortsunabhängig strukturiert, sodass du nach eigenen individuellen Anforderungen studieren und den Abschluss über ein berufsbegleitendes Studium erwerben kannst
  • das Fernstudium an unserer Hochschule kann über ein Vollzeit- sowie mehrere Teilzeitmodelle durchlaufen werden, das dir ermöglicht, das wöchentliche Lernpensum frei zu bestimmen und die Dauer bis zum akademischen Abschluss des Bachelor of Arts kostenfrei auf bis zu 72 Monate zu verlängern
  • Einschreibung in den Studiengang ist auch ohne Abitur oder Fachabitur möglich
  • hohes Ansehen des Bachelors bei Unternehmen sämtlicher Branchen, auch international
  • Start in den Fernstudiengang ist nicht an feste Zeiten gekoppelt und kann täglich erfolgen

Nutze deine Chance, dich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln und erwirb den weltweit anerkannten Abschluss als Bachelor über ein flexibles Fernstudium der Ernährungswissenschaften, das dich auf abwechslungsreiche Aufgaben vorbereitet.

Voraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung durch das Abitur. Alternativ eine abgeschlossene Berufsausbildung zuzüglich 2 Jahre Berufserfahrung oder Meistertitel (oder einen gleichwertigen Abschluss) - genauere Informationen findest du hier.
  • Keine fachlichen Voraussetzungen erforderlich
  • Für die Nutzung des Online Campus ist ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet oder Smartphone) erforderlich.
  • Webcam und Headset zur Teilnahme an interaktiven Lernveranstaltungen

Solltest du nicht über die Voraussetzungen verfügen und dennoch an der Ausbildung teilnehmen wollen, dann nehme bitte Kontakt zu uns auf.

Gesamtpreis:

12.999,80 € *

Ratenzahlung: 36 Monatsraten à 361,00 € *

* umsatzsteuerbefreit nach §4 Nr. 21 a) bb) UStG.

Datenschutzerklärung

Ihre Daten werden gemäß unserer datenschutzrechtlichen Bestimmungen gespeichert.

Bitte bestätigen Sie das folgende Feld.

Sicherheitsfrage

Bitte rechnen Sie 7 plus 5.

FAQs

Q

Warum Ernährungswissenschaften studieren?

A

Das Bewusstsein um die Vorzüge einer gesunden Ernährung und den Zusammenhang zwischen der Ernährungsweise und der Gesundheit ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Dies eröffnet zahlreiche Karrieremöglichkeiten, denn der Ernährungsbereich verzeichnet seit längerem ein stetiges Wachstum mit zahlreichen neuen oder erweiterten Berufsbildern. Der Studiengang an unserer Hochschule bildet eine optimale und fundierte Vorbereitung auf diese beruflichen Herausforderungen, denn er vermittelt fundierte Kenntnisse aus unterschiedlichen Teilbereichen der Ernährungswissenschaften und ist darüber hinaus interdisziplinär angelegt. So erwerben Studierende auch eine Übersicht der naturwissenschaftlichen und medizinischen Zusammenhänge mit der Ernährung und eignen sich außerdem ökonomische Grundkenntnisse an. Zudem ist der Fernstudiengang an unserer Hochschule zeit- und ortsunabhängig strukturiert, wodurch du während der Studienzeit flexibel bist. Die Einschreibung ist darüber hinaus nicht an formale Bedingungen geknüpft, denn bei uns kannst du auch ohne Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife studieren.

Q

Was ist Ernährungswissenschaft?

A

Bei der Ernährungswissenschaft geht es darum, mithilfe von naturwissenschaftlichen Methoden die Inhaltsstoffe von Lebensmitteln sowie deren Funktions- und Wirkungsweise und die damit verbundenen Abläufe der Verwertung im menschlichen Stoffwechsel zu bestimmen. Dabei steht die Wirkung der Inhaltsstoffe und deren Zusammenhang mit den Abläufen im Körper im Vordergrund, um zu erforschen, wie die Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Menschen erhalten und gefördert werden kann. Durch die verschiedenen Wirkweisen und Verknüpfungen zu anderen wissenschaftlichen Disziplinen wie der Medizin und den Naturwissenschaften ist die Ernährungswissenschaft ein stark fachübergreifend ausgerichtetes Themenfeld, das Berührungspunkte zu unterschiedlichen Fachrichtungen aufweist. Im Fernstudiengang an unserer Hochschule erhalten Studierende eine fundierte Übersicht dieser Zusammenhänge und eignen sich eine umfangreiche Wissensgrundlage an, die auf verschiedene berufliche Aufgaben vorbereitet.

Q

Was nach Ernährungswissenschaften Studium?

A

Für Absolvent*innen des Studiums der Ernährungswissenschaften besteht eine Vielzahl von interessanten Berufsperspektiven in ganz unterschiedlichen Branchen, die von der Lebensmittelindustrie über den Pharmabereich bis hin zu Krankenhäuser, Reha- und Kurzentren, Altenpflegeeinrichtungen sowie die Verbraucherberatung und Forschung reicht. Auch auf eine Tätigkeit im Bereich des Fachjournalismus oder in der Lehre bereitet der Fernlehrgang gezielt vor. Absolvent*innen des Ernährungswissenschaften-Fernstudiums werden beispielsweise als Ernährungsberater*in, Produktentwickler*in oder im wissenschaftlichen Bereich an Hochschulen, Instituten oder Unternehmen der Lebensmittelbranche tätig. Eine weitere Beschäftigungsmöglichkeit umfasst die freiberufliche Arbeit als Coach oder Anbieter*in von Workshops und Seminaren zum Thema Ernährung.

Q

Wie viel verdient ein*e Ernährungswissenschaftler*in?

A

Die Gehaltsaussichten im Bereich der Ernährungswissenschaften sind unterschiedlich. Sie hängen zum Beispiel von der Branche ab, in der du arbeitest, von der Region und von der Berufserfahrung. Einstiegsgehälter von Absolvent*innen des Studiengangs starten bei einer Vergütung in Höhe von 3.500 Euro brutto im Monat und können im weiteren Verlauf auf mehr als 4.200 Euro ansteigen. Besonders hohe Verdienste sind in der Lebensmittelindustrie und in der Pharmabranche zu erwarten. Vor allem die Qualitätssicherung und Produktentwicklung gelten als Aufgabenfelder, die ein lukratives Gehalt ermöglichen. Besonders gut sind deine Vergütungsaussichten mit einem anerkannten Hochschulabschluss, der deine theoretischen und praktischen Kenntnisse nachweist. Der Fernlehrgang an unserer Hochschule verknüpft diese Aspekte gezielt miteinander. Vor allem Absolvent*innen berufsbegleitender Studiengänge genießen eine gute Anerkennung, das sich in der Regel auch auf die Verdienstchancen auswirkt.