Was ist besser - Wirtschaftsfachwirt/in IHK oder staatl. geprüfter Betriebswirt/in?

Im Deutschen Qualitätsrahmen (DQR) sind beide Abschlüsse auf der Stufe 6 angesiedelt und befinden sich somit auf dem Niveau des Bachelors. Wer auf der Suche ist nach einer generalistischen Ausbildung, die ein breites Fachwissen der Betriebswirtschaft abdeckt, hat mit dem Wirtschaftsfachwirt (IHK) eine ideale Form der Weiterbildung gefunden. In diesem Studium werden branchenübergreifende Kenntnisse vermittelt, die für Bewerber aus unterschiedlichen Fachrichtungen interessant sind. Der Vorteil des Wirtschaftsfachwirts liegt in seiner Einzigartigkeit, denn hierbei handelt es sich um eine geschützte Berufsbezeichnung. Ein IHK-Abschluss genießt daher in der Wirtschaft ein hohes Ansehen.