IHK-Weiterbildungen | Studium

Geprüfter Betriebswirt (IHK)

Sie befinden sich hier:
  • Dauer: 8 - 17 Monate (individuell anpassbar)
  • Start:jederzeit – 14 Tage kostenfrei testen
  • Zulassung:Staatlich geprüft und zugelassen durch die ZFU
    (Zulassungsnummer: 590514)
  • AZAV-Maßnahmenr.: 671/36/19 (zu 100% über die Bundesagentur für Arbeit förderfähig)
  • Abschluss: Zertifikat, Zeugnis
  • Abschlusstitel: Geprüfte/r Betriebswirt/in (IHK)

Mit dem Studium zum geprüfter Betriebswirt erwerben Sie einen staatlich anerkannten Abschluss auf Masterniveau!

Start täglich möglich
Ortsunabhängig - komplett online absolvierbar
Absolvierung flexibel berufsbegleitend, Teilzeit oder Vollzeit
keine versteckten Zusatzkosten
staatlich geprüfter und zugelassener Studiengang
Förderbar durch Aufstiegs-BAföG oder AZAV-Bildungsgutschein
anerkannter IHK-Abschluss auf Master-Niveau
zeitlich unbegrenzter Zugang zum Online Campus und aktualisierte Lehrmaterialien
Kontakt zu Ihren Tutoren – rund um die Uhr

Informationen zum Studium als geprüfter Betriebswirt (IHK)

Staatlich zugelassenes Studium zum Betriebswirt IHK

Betriebswirte werden in nahezu allen Branchen eingesetzt. Durch das umfangreiche Fachwissen im kaufmännischen Bereich sind sie in der Lage, betriebliche Prozesse in Bezug auf deren Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu optimieren. Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft profitieren daher von einem vielseitigen Kompetenzspektrum, das diese Allround-Experten einbringen. Eine betriebswirtschaftliche Qualifikation der IHK ist auf dem Arbeitsmarkt hoch angesehen, da sie Berufspraxis mit fundierten BWL-Kenntnissen verknüpft.

Möchten Sie das Studium als Betriebswirt IHK flexibel und unabhängig durchlaufen und sich umfangreich auf die Prüfung bei der IHK vorbereiten? Am DeLSt erhalten Sie die Möglichkeit, das erforderliche Wissen bei freier Zeiteinteilung und Ortswahl zu erlangen.

Berufliche Perspektiven

Die Qualifikation als staatlich anerkannter, geprüfter Betriebswirt (IHK) bietet Ihnen die Möglichkeit, einen Abschluss zu erwerben, der im Deutschem Qualifikationsrahmen (DQR) auf der höchsten Niveaustufe 7 liegt und somit gleichwertig mit dem Master ist. Daher stellt das Betriebswirt-Zertifikat eine sinnvolle Alternative zu einem BWL-Studium und dem Zeugnis einer Hochschule dar und eröffnet Ihnen die Gelegenheit, in Unternehmen Management-Aufgaben auszuüben und eine entsprechende Vergütung zu erhalten. Das Studium vermittelt das für die Prüfung bei der IHK notwendige Know-how, das verschiedenste Themengebiete der Betriebswirtschaft abdeckt. Mit dem Abschluss als geprüfter Betriebswirt qualifizieren Sie sich für Positionen mit Führungsverantwortung. Klassische Aufgabenfelder, die Sie im Beruf als geprüfter IHK-Betriebswirt ausüben, umfassen die Erstellung von Jahresbilanzen, die Konzeption, Durchführung und Kontrolle von Marketing-Maßnahmen, die Leitung des Personalwesens sowie die Entwicklung von Unternehmenszielen und Strategien. Auch die Leitung und Überwachung betrieblicher Leistungsprozesse zählt zu den Tätigkeiten, die üblicherweise von geprüften Betriebswirten übernommen werden. 

Der Abschluss als geprüfter Betriebswirt bzw. technischer Betriebswirt zählt zu den Aufstiegsfortbildungen der Industrie- und Handelskammer. Im Aufstiegsfortbildungssystem der IHK liegt die Qualifikation auf der höchsten Niveaustufe. Kandidaten, die sich als Betriebswirt qualifizieren möchten, haben üblicherweise vorher bereits den geprüften Fachwirt erworben, der auf dem Niveau des akademischen Grades eines Bachelors von einer Hochschule liegt. Auch Fachkaufleute haben die notwendigen Voraussetzungen erfüllt, um sich zur Prüfung anzumelden. Generell eignet sich das Studium als Vorbereitung auf die Anforderungen der IHK-Prüfung und richtet sich an sämtliche Interessenten, die sich das notwendige Wissen im kaufmännischen Bereich flexibel und unabhängig von zeitlichen oder örtlichen Vorgaben aneignen möchten. Auch Menschen, die eine dem Master-Abschluss entsprechende Qualifikation erwerben möchten, sind mit der Teilnahme an der beruflichen Weiterbildung gut beraten. 

Lehrskripte, Videos, Tests, Webinar, fachlicher Austausch, Prüfungen: Bei uns findet alles komplett online statt!

Menschlich, fachlich, technisch – selbstverständlich stehen wir Ihnen zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite

Moderne Didaktik, unterschiedliche Lernkanäle, Fachwissen interessant aufbereitet - studieren auf zeitgemäßem Niveau!

Können wir Sie unterstützen?

Wir beraten Sie gerne!

Staatliche Zulassung

Das nebenberufliche Studium zum Betriebswirt IHK ist von der Staatlichen Zentralstelle (ZFU) in Köln geprüft und zugelassen!Das Studium zum "Geprüfter Betriebswirt IHK" ist von der Staatlichen Zentralstelle mit der Zulassungsnummer 590514 staatlich geprüft und zugelassen und steht damit für höchste Qualitätsstandards!

Diese staatliche Zulassung bestätigt, dass die gesamten Lehrmaterialien methodisch-didaktisch optimal aufbereitet und fachliche aktuell sind, alle Tutoren und Dozenten über eine geeignete Qualifikation verfügen und auf den angestrebten Abschluss hinführt.

Fördermöglichkeiten

100% der Kostenübernahme durch Bildungsgutschein nach AZAV

Übernahme der gesamten Studiengebühren des IHK-Betriebswirt durch die Bundesagentur für Arbeit und AZAV/AZWVSie sind Arbeitslos, Berufsrückkehrer oder von der Arbeitslosigkeit bedroht? Dann haben Sie die Möglichkeit, bei der Bundesagentur für Arbeit einen Bildungsgutschein zu erhalten und damit die gesamten Studiengebühren inkl. IHK-Prüfungsgebühren erstattet zu bekommen. Auch Fahrt-, Übernachtungs- und Zusatzkosten können von der Bundesagentur übernommen werden. 

Sie haben Interesse? Dann melden Sie sich vor Ihrem Termin bei der Bundesagentur für Arbeit bei unserer Bildungsberatung - wir stellen Ihnen alle benötigten Unterlagen zusammen.

Ihr Eigenanteil: 0 €.


Bis zu 64 % Kostenübernahme bei Förderung durch Aufstiegs-BAföG

Lassen Sie Ihr DeLSt Studium zum Geprüften Betriebswirt IHK mit bis zu 64% staatlich fördern! Nur bei DeLSt!Die Gebühren Ihres Studiums zzgl. der Prüfungsgebühren können durch das Aufstiegs-BAFöG nach AFBG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz) mit 40% bezuschusst werden. Diese Förderung ist alters-, vermögens- und einkommensunabhängig. Über den Restbetrag von 60% wird ein zinsgünstiges Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) angeboten. Bei erfolgreichem Abschluss des Studiums ist ein Darlehenserlass in Höhe von 40% möglich. Insgesamt könnte die Bezuschussung rund 64% betragen.

Beispielrechnung - Aufstiegs-BAföG

Sie zahlen nur 1.094,40 €* inkl. Aufstiegs-BAföG (Gesamtpreis ohne Aufstiegs-BAföG 3.040,00 €) zzgl. IHK-Prüfungsgebühren, derzeit 266,40 €* inkl. Aufstiegs-BAföG (740,00 € ohne Aufstiegs-BAföG).

*inkl. Förderung durch Aufstiegs-BAföG (40%) und Teil-Darlehenserlass (40%) bei erfolgreichem Abschluss, vorbehaltlich einer Gewährung des Darlehens durch die KfW.

Unsere Studienbetreuung unterstützt Sie gerne bei der Antragsstellung.


500 € Kostenerstattung durch die Bildungsprämie

Finanzieren Sie Ihr Studium zum staatlich gepr. Betriebswirt IHK durch die Bildungsprämie - Werden Sie mit Zuschuss Betriebswirt mit IHK-AbschlussSie verdienen Brutto unter 20.000 € (gemeinsam veranlagt 40.000 €)? Dann können Sie jedes Jahr für einen beliebigen Studiengang des DeLSt einen Zuschuss von 50% (maximal 500 €) erhalten. Mehr erfahren Sie auf unserer Informationsseite.

Ihr Eigenanteil: 2700,00 €.

Lehrplan

Die Inhalte des Betriebswirt Studiums werden Ihnen durch 10 Studienbriefe inkl. Online-Vorlesungen vermittelt und 9 Live-Webinare (Unterricht im virtuellen Klassenzimmer) vertieft. Die Prüfung besteht aus einer freiwilligen Vorbereitungsprüfung auf die IHK-Abschlussprüfung.

Ablauf und Inhalte im Detail

Für den Abschluss als staatlich anerkannter, geprüfter Betriebswirt IHK werden unterschiedliche betriebswirtschaftliche Kenntnisse abgefragt. Diese vermittelt das flexible Studium am DeLSt, dessen Struktur verschiedene Methoden des E-Learnings vorsieht, um die entsprechenden Themenfelder abzudecken. Der Studiengang ist durch seine von Zeit- und Ortsvorgaben unabhängige Organisationsform auch als berufsbegleitendes Studium absolvierbar und ermöglicht es Ihnen, von überall aus und zu jedem Zeitpunkt für Ihren Abschluss als geprüfter Betriebswirt IHK zu lernen. Daher ist es möglich, sowohl in Vollzeit- als auch in Teilzeitform am Studiengang teilzunehmen und die Qualifizierung als Betriebswirt zu erwerben. Die theoretischen Grundlagen werden über Lehreinheiten aufgezeigt, die Sie anhand von interaktiven Elementen wie Web Based Trainings und Übungsaufgaben vertiefen. Mithilfe des Studiums können Sie im Anschluss an den Fachwirt, der als gleichwertig mit dem Bachelor gilt, direkt die nächsthöhere Qualifikation als geprüfter Betriebswirt erwerben.

Den Einstieg in das Studium als geprüfter Betriebswirt bildet im Rahmen der ersten Selbstlernphase der Themenbereich des Marketingmanagements. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Lehreinheit liegen im Bereich der Absatz- und Vertriebswirtschaft. Angehende Betriebswirte eignen sich hier die Fähigkeit an, Marketing-Zielsetzungen zu erarbeiten, dazu passende Instrumente zu identifizieren und richtig einzusetzen und neue Zielgruppen über verschiedene Kanäle zu erschließen. Die Bilanz- und Steuerpolitik zeigt auf, welche Steuersysteme hierzulande existieren, wie Sie als Führungskraft in Unternehmen Finanzkennzahlen entwickeln und diese zur Überprüfung des unternehmerischen Erfolgs einsetzen. Auch die internationale Rechnungslegung gehört zu den kaufmännischen Fachgebieten, die in diesem Modul dargelegt werden. Daran anknüpfend erfahren Sie Wissenswertes zur finanzwirtschaftlichen Steuerung eines Unternehmens. Hier liegt der Fokus auf den Aufgaben des Controllings, kennzahlengesteuerten Managementsystemen und der Beschaffung finanzieller Mittel. Durch die rechtlichen Rahmenbedingungen der Unternehmensführung erfahren Sie im Studiengang, welche gesetzlichen Bestimmungen und Grundlagen für unternehmerisches Handeln relevant sind. Sie lernen wichtige Gesetze wie das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB), das Vertrags- und Haftungsrecht sowie das Europa- und Arbeitsrecht kennen. Die Lehreinheit der europäischen und internationalen Wirtschaftsbeziehungen enthält Erklärungen zu den Abläufen in globalisierten Märkten, zur Entwicklung außenwirtschaftlicher Beziehungen und zum internationalen Handel. Der Teilbereich des Betriebswirt-Studiums thematisiert darüber hinaus verschiedene Vertriebs- und Zahlungsformen, die auf dem weltweiten Markt praktiziert werden. 

Anknüpfend erfolgt ein ausführliches Lernmodul zur Unternehmensführung. Das Thema ist für angehende geprüfte Betriebswirte von gesonderter Bedeutung, da es auf zukünftige berufliche Aufgabenfelder im gehobenen Management vorbereitet. Das Modul zeigt im Rahmen des Studiums die Bedeutung der Unternehmensorganisation im Hinblick auf den Erfolg auf. Überdies erfahren Sie, wie die Effektivität betrieblicher Abläufe durch eine gut durchdachte Organisation optimiert werden kann. Im Anschluss wird im Studiengang das Projektmanagement behandelt, das einen Überblick zu den verschiedenen Organisationsformen eines Projektes gibt und Methoden der Planung, Steuerung und Erfolgskontrolle vorstellt. Den fachlichen Schlusspunkt des Studiums als geprüfter Betriebswirt bildet das Personalmanagement. Dort lernen Sie, wie Sie als Betriebswirt die Personalplanung vornehmen, entsprechende Kostenfaktoren im Blick behalten sowie passende Mitarbeiter akquirieren. Weitere Inhalte umfassen die Personalentwicklung in Form von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sowie die Entlohnung und die Personalverwaltung.

Um die Vorbereitung auf die Prüfung als staatlich anerkannter Betriebswirt vervollständigen, verfassen Sie zum Ende des Studienganges eine Projektarbeit und führen ein projektarbeitsbezogenes Fachgespräch. Beide Elemente gehören auch zur Abschlussprüfung als Betriebswirt, sodass Sie einen reellen Eindruck der zu erwartenden Anforderungen der IHK-Prüfung erhalten.

Webinar-Termine

Für die kostenfreien Live-Webinare stehen Ihnen verschiedene Seminartermine zur Auswahl. Im Online-Campus können Sie sich bequem zu dem für Sie optimal passenden Termin anmelden.

Häufige Fragen

Was verdient ein Geprüfter Betriebswirt IHK?

Wie bei allen anderen Berufen sind Standort, Berufserfahrung oder Firmengröße wesentliche Faktoren, die das Gehalt beeinflussen. Mit einer Anstellung im kaufmännischen Führungs- und Managementbereich können Sie von einem durchschnittlichen Gehalt von 2800 bis über 4500 € ausgehen. Der Verdienst ist dabei auch abhängig von der Qualifikation (Zusatzqualifikationen) und dem Verantwortungsbereich.

Was kostet der IHK-Betriebswirt?

Das gesamte Fernstudium kostet mit PDF-Lehrskripten 3.230,00 €, mit der Zusendung gebundener Lehrskripte 3.400,00 €. Außer der öffentlich-rechtlichen IHK-Prüfungsgebühr fallen am DeLSt keine weiteren Kosten für Sie an. Damit sind alle Leistungen wie Prüfungen, die Teiilnahme an Webinaren oder tutorielle Betreuung enthalten.

Tipp: Sprechen Sie uns auf mögliche Förderungen dieser Weiterbildung an - es lohnt sich! So können Sie z. B. durch Aufstiegs-BAföG bis zu 64% der Lehrgangsgebühren sparen. Bei einer Förderung über einen Bildungsgutschein können sogar 100% der Kosten inkl. der IHK-Prüfungsgebühren übernommen werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Betriebswirt mit IHK-Abschluss und einem staatlich geprüften Betriebswirt?

Bei dem IHK-Betriebswirt handelt es sich um eine IHK-Weiterbildung bzw. IHK-Aufstiegsfortbildungsprüfung, welche einen abgeschlossenen Fachwirt-Abschluss oder vergleichbare Kenntnisse wie eine erfolgreiche kaufmännische Fortbildungsprüfung wie zum Fachkaufmann voraussetzt. Dadurch kann der Abschluss in relativ kurzer Zeit erworben werden.

Der staatlich geprüfte Betriebswirt umfasst eine Regelstudienzeit von 3 Jahren (6 Semester). Sie benötigen mindesten einen Realschulabschluss, eine kaufmännische Ausbildung und mindestens 5-7 Jahre Berufserfahrung. Beide Abschlüsse besitzen die Qualifikationsstufe 7 im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) und sind damit gleichwertig. Das DQR-Niveau 7 entspricht einem Master-Studium.

Allerdings besitzt nur unsere Fernschule die staatliche Zulassung für einen Fernlehrgang zum Betriebswirt, der komplett online durchgeführt werden darf. Durch praxisbezogene Lehrskripte in Live-Webinare zu jedem Themenbereich werden Sie flexibel nebenberuflich und ohne vor-Ort-Präsenzphasen auf die IHK-Prüfung vorbereitet.

Wie schwer ist der Betriebswirt IHK?

Sofern Sie die empfohlenen Voraussetzungen erfüllen, werden Ihnen die Inhalte des Geprüften Betriebswirtes keine unlösbaren Probleme bereiten. Unsere Lehrmaterialien verbinden klassische Medien wie Lehrskripte (Gebunden oder als PDF-Download) mit Online-Vorlesungen, Live-Webinaren und interaktiven Prüfungen, wodurch Sie den für sich passenden Lernweg finden werden. Kombiniert mit unserer professionellen fachlichen Unterstützungen durch unsere Tutoren werden wir Sie bestmöglich auf dem Weg zu Ihrem Abschluss zum Geprüften Betriebswirt IHK begleiten und unterstützen.

Was ist besser, ein Geprüfter Betriebswirt IHK oder ein Bachelor in Betriebswirtschaft (BWL)?

Die Frage ist einfach zu beantworten. Bei dem Geprüften Betriebswirt IHK handelt es sich um eine Aufstiegsfortbildung der IHK, welche einen Fachwirt-Abschluss voraussetzt. Ein Bachelor kann ohne diese Voraussetzung begonnen werden.
Allerdings ist der Geprüfte Betriebswirt IHK gemäß Deutschem Qualifikationsrahmen dem DQR-Niveau 7 (Master-Niveau) zugeordnet, ein Bachelor Abschluss bzw. Bachelor-Studium auf Niveau 6. Somit ist ein Fachwirtabschluss, wie z. B. der Wirtschaftsfachwirt oder Industriefachwirt einem Bachelor-Abschluss gleichzusetzen.

Wie anerkannt ist die Qualifikation zum Betriebswirt IHK?

Mit dem Geprüften Betriebswirt IHK erwerben Sie einen staatlichen, öffentlich-rechtlichen und anerkannten Abschluss. Das Fernstudium, welches Sie optimal auf die Prüfung der IHK vorbereitet, ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zugelassen. Hierbei werden die gesamten Lehrmaterialien, das pädagogische Konzept, Leistungskontrollen, Tutoren/Dozenten und Verträge geprüft. Die Qualität von Fernstudiengängen mit ZFU-Zulassung sind Arbeitgebern längst bekannt.

Bei dem "Betriebswirt" handelt es sich um eine nicht-geschützte Berufsbezeichnung. Gerade aus diesem Grund ist der öffentlich-rechtliche Abschluss der IHK heutzutage so relevant, damit Ihre Qualifikation für Ihren Arbeitgeber auch vergleichbar ist. Zudem erwerben Sie mit Ihrem IHK-Abschluss einen Abschluss auf Master-Niveau (DQR-Niveau 7).

Vorteile des Studiengangs zum geprüfter Betriebswirt

  • zeitlich sowie örtlich flexible Form der BWL-Weiterbildung
  • Abschluss ist gleichwertig mit der Master-Qualifikation an einer Hochschule
  • ideale Weiterbildung im Anschluss an den IHK-Fachwirt, der auf dem Niveau des Bachelors liegt
  • staatlich geprüfte und öffentlich-rechtlich anerkannte Aufstiegsfortbildung
  • Start in das Betriebswirt-Studiengang ist jederzeit möglich
  • Wissensvermittlung im Lehrgang erfolgt über hochwertige, moderne Lehrmaterialien und per E-Learning
  • kompetente Betreuung durch versiertes Fach- und Beratungspersonal
  • das Studium als geprüfter Betriebswirt kann in Vollzeit, Teilzeit und berufsbegleitend durchlaufen werden
  • höchste Qualifikation einer beruflichen Weiterbildung
  • passgenaue Vorbereitung auf die Betriebswirt-Prüfung bei der IHK
  • breite Anerkennung in Unternehmen sämtlicher Branchen
  • vielfältige Karriereperspektiven nach dem Studiengang als Betriebswirt IHK

Mit dem berufsbegleitenden Studium und dem Abschluss als geprüfter Betriebswirt erwerben Sie ein Zertifikat der IHK, das eine sinnvolle Alternative zu einem akademischen Abschluss darstellt und das Sie zeitlich sowie örtlich unabhängig erlangen können.

Staatlich geprüfter Abschluss zum "Geprüften Betriebswirt IHK"

Staatlich zugelassener Abschluss zum IHK-Betriebswirt

Sie erwerben eine hochwertige Qualifikation, die Ihnen alle Türen öffnen kann: Geprüfte/r Betriebswirt/in ist ein staatlich zugelassener Abschluss.

  • internationale Gültigkeit
  • auf Wunsch in Englisch
  • anerkannt bei Arbeitgebern
  • DQR-Niveau 7 (Abschluss auf Master-Niveau)

Voraussetzungen

Sollten Sie nicht über die Voraussetzungen verfügen und dennoch an dem Studiengang teilnehmen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Möchten Sie ergänzend die externe Prüfung der Industrie- und Handelskammer ablegen und das IHK-Zertifikat erwerben? in diesem Fall sind folgende Voraussetzungen erforderlich:

Zur Prüfung wird zugelassen, wer eine mit Erfolg abgelegte

  • IHK-Aufstiegsfortbildungsprüfung zum Fachwirt oder
  • Fachkaufmann oder
  • eine vergleichbare kaufmännische Fortbildungsprüfung nach dem Berufsbildungsgesetz nachweist oder
  • eine mit Erfolg abgelegte staatliche oder staatlich anerkannte Prüfung an einer auf eine Berufsausbildung aufbauenden kaufmännischen Fachschule und eine anschließende mindestens dreijährige Berufspraxis nachweist.

Hinweis

Die Zulassungsvoraussetzungen müssen erst zum Zeitpunkt der IHK-Prüfung erfüllt sein. Sie können also ggf. fehlende Berufspraxis auch parallel zum Studiengang erwerben.

Ausführliche Studieninformationen

Die angeforderten Studieninformationen werden als PDF-Datei für Sie erstellt und stehen in wenigen Sekunden zum Download bereit.

Gesamtpreis:

3.230,00 € *

Ratenzahlung: 17 Monatsraten à 190,00 € *

* umsatzsteuerbefreit nach §4 Nr. 21 a) bb) UStG.

Datenschutzerklärung

Ihre Daten werden gemäß unserer datenschutzrechtlichen Bestimmungen gespeichert.

Bitte bestätigen Sie das folgende Feld.

Sicherheitsfrage

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.