IHK-Weiterbildungen

Handelsfachwirt | Ausbildung

Sie befinden sich hier:
  • Dauer: 18 Monate (berufsbegleitend), 9 Monate (Teilzeit), 4 Monate (Vollzeit) (individuell anpassbar) (individuell anpassbar) (individuell anpassbar)
  • Start:jederzeit
  • Zulassung:Staatlich geprüft und zugelassen durch die ZFU
    (Zulassungsnummer: 5129821)
  • AZAV-Maßnahmenr.: 671/48/2021 (zu 100% über die Bundesagentur für Arbeit förderfähig)
  • Abschluss: Zertifikat, Zeugnis
  • Abschlusstitel: Geprüfte*r Handelsfachwirt*in (DeLSt), nach Bestehen der IHK-Prüfung "Geprüfte*r Handelsfachwirt*in (IHK)". Dein Abschluss entspricht Bachelor-Niveau nach DQR-Stufe 6.

Mit der Ausbildung als Handelsfachwirt (IHK) erwerben Sie ein umfangreiches Fachwissen und verbessern Ihre beruflichen Chancen!

Start täglich möglich
inkl. kostenfreier Lehrmaterialien des AdA-Scheins gemäß Ausbilder-Eignungsverordnung
Förderbar durch Aufstiegs-BAföG - sparen Sie bis zu 75 % der Fernstudiengebühren
anerkannter IHK-Abschluss auf Bachelor-Niveau
Keine Zusatzkosten
Absolvierung flexibel berufsbegleitend, Teilzeit oder Vollzeit möglich
Ortsunabhängig - komplett online absolvierbar

Informationen zur Ausbildung als Handelsfachwirt

Bilden Sie sich zum geprüften Handelsfachwirt weiter!Der Verkauf von Produkten hat viele Ausprägungen. Neben den klassischen Formen des Verkaufs über Waren- und Kaufhäuser oder den Fachhandel nehmen Onlineshops mittlerweile eine zunehmend bedeutende Position ein. Unternehmen, die im Handel tätig sind, benötigen kaufmännische Fachkräfte, die die betriebswirtschaftlichen Aspekte beim Verkauf steuern und gleichzeitig logistische Prozesse überwachen können. Handelsfachwirte fungieren in diesem Zusammenhang als gefragte Experten mit einem umfangreichen Know-how.

Möchten Sie eine Ausbildung als Handelsfachwirt absolvieren und sich auf verantwortungsvolle Aufgaben des Verkaufs vorbereiten? Die Ausbildung am DeLSt bereitet fundiert auf die Handelsfachwirt-Prüfung bei der IHK vor und ermöglicht es Ihnen, bei freier Zeit- und Ortswahl zu lernen.

Berufliche Perspektiven

Wo kann man nach der Handelsfachwirt Ausbildung arbeiten?

Geprüfte IHK-Handelsfachwirte bringen ein hohes Maß an Fachkenntnissen in Unternehmen ein und gelten als kaufmännische Allrounder mit vielseitigem Berufsbild. Dank der Ausbildung als Handelsfachwirt sind Sie in der Lage, im Verkauf Verhandlungen mit Kunden zu führen, beispielsweise im Einzelhandel. Sie übernehmen Aufgaben des Personalwesens, zu denen die Planung und Durchführung von Weiter- und Ausbildungen gehört. Die Überwachung des Lager- und Transportwesens zählt ebenfalls zu den potenziellen Tätigkeitsfeldern. Klassischerweise sind Sie im Anschluss an die Ausbildung als Handelsfachwirt auf der mittleren Managementebene tätig. Potenzielle Arbeitgeber finden sich im Groß- und Außenhandel, im Einzelhandel sowie in Fachmärkten oder im Online-Verkauf. Handelsfachwirte werden als Verkaufsmanager, Abteilungsleiter, Personalmanager oder Betriebsleiter in Unternehmen des Handels eingesetzt. Auch im Marketing finden Sie als Handelsfachwirt mit abgeschlossener Ausbildung ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld. Dort übernehmen Sie unter anderem die Verantwortung für die Konzeption verkaufsfördernder Maßnahmen.

Welche Voraussetzungen müssen für die Ausbildung zum Handelsfachwirt erfüllt sein?

Da der Abschluss als geprüfter IHK-Handelsfachwirt laut dem Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) auf der Niveaustufe 6 liegt, gilt er als gleichwertig mit dem Bachelor. Somit stellt die Ausbildung zum Handelsfachwirt eine sinnvolle Alternative zu einer akademischen Laufbahn dar, zumal sie auch ohne Abitur durchlaufen werden kann. Kandidaten mit einer abgeschlossenen Ausbildung als Kaufmann bzw. Kauffrau im Einzelhandel oder Großhandel und entsprechender Berufspraxis im Ein- oder Verkauf haben die Voraussetzungen für die Anmeldung zur Prüfung erfüllt. Sie durchlaufen im Lehrgang am DeLSt eine zielgenaue fachliche Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche Teilprüfung. Da die Ausbildung als Handelsfachwirt zeitlich und örtlich unabhängig absolvierbar ist, profitieren Sie von der Möglichkeit, berufsbegleitend daran teilzunehmen.

Von der Anmeldung über die Lernphase bis hin zum Zertifikat:

Bei uns findet alles komplett online statt!

Vollzeit oder berufsbegleitend in deinem eigenen Lerntempo:

Definiere Lernen neu!

Crossmedial verknüpfen, praxisnah anwenden und zeitgemäß lernen:

Studieren am Puls der Zeit!

Können wir dich unterstützen?

Wir beraten dich gerne!

STAATLICHE ZULASSUNG

Das Fernstudium zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt IHK ist von der Staatlichen Zentralstelle (ZFU) in Köln geprüft und zugelassen! Erfolgreich zum IHK-Abschluss mit diesem ONLINE-Studium!Das Fernstudium "Geprüfter Handelsfachwirt IHK" ist von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht mit der Zulassungsnummer 5129821 staatlich geprüft und zugelassen und steht damit für höchste Qualitätsstandards!

Diese staatliche Zulassung bestätigt, dass die gesamten Lehrmaterialien methodisch-didaktisch optimal aufbereitet und fachliche aktuell sind, alle Tutoren und Dozenten über eine geeignete Qualifikation verfügen und das gesamte Studium auf den angestrebten Abschluss hinführt.

Fördermöglichkeiten

Bis zu 75 % Kostenübernahme bei Förderung durch Aufstiegs-BAföG

Die Gebühren deines Fernstudiums zzgl. der Prüfungsgebühren können durch das Aufstiegs-BAFöG nach AFBG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz) mit 50 % bezuschusst werden. Diese Förderung ist alters-, vermögens- und einkommensunabhängig. Über den Restbetrag von 50 % wird ein zinsgünstiges Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) angeboten. Bei erfolgreichem Abschluss des Fernstudiums ist ein Darlehenserlass in Höhe von 50 % möglich. Insgesamt könnte die Bezuschussung rund 75 % betragen.

*inkl. Förderung durch Aufstiegs-BAföG (50 % ) und Teil-Darlehenserlass (50 % ) bei erfolgreichem Abschluss inkl. IHK-Prüfung, vorbehaltlich einer Gewährung des Darlehens durch die KfW.

Unsere Studienbetreuung unterstützt dich gerne bei der Antragsstellung. Sprich uns einfach an!

Beispielrechnung Aufstiegs-BAföG | DeLSt


500 € Kostenerstattung durch die Bildungsprämie

Du verdienst Brutto unter 20.000 € (gemeinsam veranlagt 40.000 €)? Dann kannst du jedes Jahr für eine beliebige Weiterbildung am DeLSt einen Zuschuss von 50 % (maximal 500 €) erhalten. Mehr erfährst du auf unserer Informationsseite.


Bundesweit AZAV zugelassener Bildungsträger - DeLSt

100 % der Kostenübernahme durch Bildungsgutschein nach AZAV

Du bist Arbeitslos, Berufsrückkehrer oder von der Arbeitslosigkeit bedroht? Dann hast du die Möglichkeit, bei der Bundesagentur für Arbeit einen Bildungsgutschein zu erhalten und damit die gesamten Fernstudiengebühren inkl. IHK-Prüfungsgebühren erstattet zu bekommen. Auch Fahrt-, Übernachtungs- und Zusatzkosten können von der Bundesagentur übernommen werden.

Du hast Interesse? Dann melde dich vor deinem Termin bei der Bundesagentur für Arbeit bei unserer Bildungsberatung - wir stellen dir alle benötigten Unterlagen zusammen.

Dein Eigenanteil: 0 €.

    Zur Variante mit Bildungsgutschein.

Lehrplan

Die vier Pflichtmodule des Fernstudiums werden Ihnen durch 8 Lehrskripte und 12 WBT`s vermittelt. Das Wahlmodul besteht aus einem weiteren WBT. Die Prüfung besteht aus einer freiwilligen Vorbereitungsprüfung auf die IHK-Abschlussprüfung.

Webinar - Kick-off-Veranstaltung (freiwillig)

Allgemeine Informationen zum Ablauf unserer Fernstudiengänge | Online Campus erkunden, wichtige Funktionen testen | Ablauf, Technik und Möglichkeiten eines Live-Webinars | Möglichkeiten der Kommunikation mit anderen Studenten und unserem Team überblicken und diese aktiv nutzen | Offene Fragen

Lehrskript 1 | Unternehmensgründung 1

Unternehmensgründer | Anmeldung eines Gewerbebetriebs | Unternehmensformen | Steuern

Lehrskript 2 | Unternehmensgründung 2

Kapitalbedarf und Finanzierung | Standort- und Marktanalyse | Risiko- und Vorsorgemanagement | Erlaubnisse für einzelne Wirtschaftsbereiche | Businessplan | Unternehmerpraxis | Selbst- und Zeitmanagement

Lehrskript 3 | Betriebswirtschaftslehre

Betriebswirtschaftliche Grundlagen | Betriebswirtschaftliche Funktionen | Strategische Planung und Führung

Webinar - Volks- und Betriebswirtschaftslehre (3 Stunden)

Volkswirtschaftliche Grundlagen | Betriebliche Funktionen und deren Zusammenwirken
Existenzgründung und Unternehmensrechtsformen | Unternehmenszusammenschlüsse

Lehrskript 4 | Grundlagen des Rechnungswesen

Einf?hrung in die Kosten- und Leistungsrechnung | Finanzbuchhaltung | Kosten- und Leistungsrechnung | Auswertung der betriebswirtschaftlichen Zahlen | Planungsrechnung

Webinar - Grundlagen des Rechnungswesens (3 Stunden)

Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens | Finanzbuchhaltung | Kosten- und Leistungsrechnung | Auswertung der betriebswirtschaftlichen Zahlen | Planungsrechnung

Lehrskript 5 | Investition und Finanzierung

Einsendeprьfung (online) - Unternehmensfьhrung und -steuerung

Lehrskript 6 | Personalwirtschaft

Personalführung | Personalplanung und -anpassung | Personalentwicklung

Lehrskript 7 | Führung und Zusammenarbeit

Zusammenarbeit, Kommunikation und Kooperation | Mitarbeitergespräche | Konfliktmanagement | Mitarbeiterförderung

Webinar - Personalführung (3 Stunden)

Ziele der Personalwirtschaft kennen | Gesprächssituationen vorbereiten und im Aufbau und Ablauf planen | Durchführen und Auswerten von Gesprächssituationen | Reflexion durch Andere und Selbstreflexion | Erwerb von Fach-, Methoden- und kommunikativer Kompetenzen durch praxisnahe Situationssimulationen | Üben von lösungsorientierter Konzepte bzw. Inhalten

Web Based Training (WBT) | Planen und Durchführen einer beruflichen Ausbildung

Personalentwicklung und Auswahl von Auszubildenden | Anforderungen und Begriffsabgrenzungen innerhalb der Ausbildung | Ausbildung und betrieblicher Ausbildungsprozess | Ergänzende individuelle Bildungsmaßnahmen für Auszubildende |Prüfungsdurchführung | Ausbildungsabschluss

Web Based Training (WBT) | Projektmanagement für die Umsetzung organisatorischer Maßnahmen

Web Based Training (WBT) | Projektmanagement in der täglichen Praxis

Einsendeprьfung (online) - Fьhrung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation

Theoretische Abschlussprüfung (online) - Geprüfter Handelsfachwirt (IHK) - 1. Schriftliche Teilprüfung (120 min)

Web Based Training (WBT) | Grundlagen der Marketingplanung

Begriffsdefinition Marketing | Der Markt | Die Entstehung von Nachfrage | Der Marketingprozess

Web Based Training (WBT) | Marktanalyse und Marktforschung

Elemente der Marktanalyse | Grundlagen der Marktforschung

Web Based Training (WBT) | Marketingziele und Leitbild

Marketingziele | Leitbild | Corporate Identity

Web Based Training (WBT) | Marketingstrategien und Marketingplan

Zielgruppenbeschreibung | Marktsegmentierung | Wettbewerbsstrategien | Wachstumsstrategien | Positionierung | Marketingplan

Web Based Training (WBT) | Marketingmix und Marketingcontrolling

Produktpolitik | Kontrahierungspolitik | Distributions-/Vertriebspolitik | Kommunikationspolitik | Marketingcontrolling

Webinar - Marketing (3 Stunden)

Bedeutung des Marketings im Unternehmenskontext wahrnehmen | Stärken-Schwächen-Analyse eines Unternehmens beurteilen | Marketingstrategie entwickeln | Preispolitik für das Unternehmen festlegen | Distributionspolitik für das Unternehmen definieren | Unternehmen in Bezug auf den Außenhandel unterstützen

Web Based Training (WBT) | Handelsmarketing

Einsetzen von Marketinginstrumenten unter Berücksichtigung von Standort und Zielgruppe | Gestalten des Sortiments im Handel | Verkaufsfördernde Maßnahmen im Rahmen einer kundenorientierten Servicepolitik | Gestalten von Verkaufsflächen und Warenpräsentation

Web Based Training (WBT) | E-Commerce Grundlagen

Entwicklung des E-Commerce | Konzepte im digitalen Handel | Fachbegriffe im E-Commerce

Web Based Training (WBT) | Vertriebskanäle im E-Commerce

Der Onlineshop | Plattformen und Marktpl?tze | Touchpoints und digitale Prozesse

Webinar - Handelsmarketing (3 Stunden)

Einsendeprьfung (online) - Handelsmarketing

Lehrskript 8 | Logistik

Web Based Training (WBT) | Beschaffung und Logistik

Sortimentsgestaltung im Handel | Beschaffungs- und Logistikprozessse | Beschaffungs- und logistikbezogene Entscheidungen | Kunden- und lieferantenbezogener Waren- und Datenfluss

Webinar - Beschaffung und Logistik (3 Stunden)

Einsendeprьfung (online) - Beschaffung und Logistik

Web Based Training (WBT) | Auswahl eines Handlungsbereichs - Geprüfter Handelsfachwirt (IHK)

Webinar - IHK-Prüfungsvorbereitung für Fachwirte (3 Stunden)

Simulation der mündlichen Prüfung | Vortrag und Fachgespräch prüfungsrelevant üben | Informationen recherchieren, auswählen und aufbereiten | Vortragstechniken anwenden | Konstruktives Feedback üben

Theoretische Abschlussprüfung (online) - Geprüfter Handelsfachwirt (IHK) - 2. Schriftliche Teilprüfung (150 min)

Ablauf und Inhalte im Detail

Ihre Ausbildung beginnt mit einer freiwilligen Kick-Off-Veranstaltung, die als Live-Webinar durchgeführt wird. In diesem Rahmen werden Ihnen die Besonderheiten Ihres Lehrgangs, aber auch Ihr persönlicher Studienbetreuer und der Online-Campus vorgestellt.

Über den Online-Campus haben Sie die Möglichkeit sich zu regelmäßig stattfindenden Tutorensprechstunden anzumelden. Die Sprechstunde stellt eine individuelle Lernbegleitung dar und kann genutzt werden, um Fragen zu Aufgaben und Lerninhalten zu stellen.

Mit der staatlichen Ausbildung zum geprüften Handelsfachwirt bereiten Sie sich fundiert auf die Prüfung bei der IHK vor. Sie umfasst insgesamt vier Pflichtmodule sowie ein Wahlmodul. Von vier zur Auswahl stehenden Wahlmodulen entscheiden Sie sich in der Prüfung für eines. Im Lehrgang lernen Sie sämtliche Themengebiete kennen, sodass Sie eine optimale Vorbereitung erhalten.

Das Pflichtmodul Unternehmensführung und -steuerung bildet die erste Lehreinheit der Ausbildung für Handelsfachwirte. Teilnehmer lernen, wie bei der Erstellung von Leistungen für den Handel betriebliche Aufgabenbereiche zu beurteilen sind. Dazu eignen Sie sich Kompetenzen zur Planung, Umsetzung und Kontrolle betrieblicher Ziele und Entscheidungen an. Eine wesentliche Rolle spielen volkswirtschaftliche Entwicklungen. Um diese richtig einschätzen zu können, werden angehende Kaufleute fachkundig an die Grundlagen der Volkswirtschaft herangeführt. Weitere Aspekte einer guten Unternehmensführung, beispielsweise die für eine Gründung oder Betriebsübernahme relevanten Prozesse, bilden ebenfalls Bestandteile des Moduls.

Der Handlungsbereich Führungs-, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation thematisiert die Zusammenarbeit mit Auszubildenden, Mitarbeitern, Geschäftspartnern und nicht zuletzt mit den Kunden, etwa im Einzelhandel oder E-Commerce. Als geprüfter Fachwirt übernehmen Sie Verantwortung für die Kommunikation und Kooperation zwischen verschiedenen Interessengruppen. Führungskompetenzen sowie kommunikative Fähigkeiten gehören daher zu den Schlüsselqualifikationen eines Handelsfachwirts. Im Lehrgebiet erlangen Sie Einblicke in die Methoden der Kommunikation und Konfliktlösung. Darüber hinaus wird dargelegt, was bei der Planung von Aus- und Weiterbildungen zu beachten ist. Inhaltliche Schwerpunkte umfassen überdies die Zusammenhänge zwischen der Unternehmens- und Personalpolitik sowie Vorgehensweisen bei der individuellen Mitarbeiterförderung.

Im Anschluss erwerben Sie im Rahmen der Ausbildung als Handelsfachwirt Kenntnisse über die Aufgaben des Handelsmarketings. Das Marketing weist für den Verkauf von Waren, die Erschließung von Kundengruppen und die Positionierung auf dem Markt eine entscheidende Bedeutung auf. Handelsfachwirte eignen sich in diesem Teil der Ausbildung Fachwissen zur Durchführung von systematischen und entscheidungsorientierten Marktbeobachtungen an. Diese fungieren als Grundlage für unternehmerische Entscheidungen von Kaufleuten in Bezug auf Strategien der Kundengewinnung und -bindung. Auch erfahren Sie, wie Handelsfachwirte auf veränderte Bedingungen auf nationalen sowie internationalen Märkten reagieren und dadurch den unternehmerischen Erfolg steigern.

Das vierte Pflichtmodul vermittelt Fachkenntnisse über die Beschaffung und Logistik. Es dient dazu, Handelsfachwirte mit Logistik- und beschaffungsbezogenen Aufgabengebieten vertraut zu machen. Rechtliche Vorschriften sind dabei ebenso zu berücksichtigen wie betriebliche Kennzahlen. Sie stellen die wesentliche Grundlage bei der Erfolgsmessung dar. So unterstützen Sie bei der Prüfung und Optimierung von Kosten sowie Prozessen. Mit diesem Modul sind die verpflichtenden Bestandteile der Prüfung abgeschlossen. Um den Abschluss als Handelsfachwirt zu erlangen, weisen Teilnehmer außerdem umfassende Kenntnisse in einem ausgewählten Themenbereich nach.

Das Wahlmodul Vertriebssteuerung zeigt auf, wie Aufgaben des Verkaufs kundenorientiert zu planen, zu analysieren und mit Berücksichtigung von unternehmerischen Kennzahlen zu steuern sind. Die Bestandteile des Lehrgebietes decken das Management von Warengruppen im Verkauf, beispielsweise im Einzelhandel, sowie die Kundenbindung ab. Weiterhin lernen Teilnehmer der Ausbildung als Handelsfachwirt, mithilfe welcher Prozesse und strategischen Vorgehensweisen die Maßnahmen des Verkaufs mit Blick auf die Erreichung von Unternehmens-, Umsatz- und Ertragszielen umzusetzen sind.

Eine Vertiefung des bereits im Pflichtmodul Beschaffung und Logistik vermittelten Fachwissens stellt das Wahlmodul Handelslogistik dar. Die Lehreinheit behandelt die Planung, Analyse und Umsetzung logistischer Prozesse. Angehende Handelsfachwirte erfahren, wie logistische Investitionen zu bewerten sind, was beim Aushandeln von vertraglichen Konditionen beachtet wird und wie die Vergabe von Aufträgen Kennzahlen orientiert erfolgt. Auch die Steuerung des Transports von Waren für den Verkauf sowie die Entwicklung von logistischen Lösungen sind wesentliche Elemente des Themenfeldes.

Im Handlungsbereich Einkauf erwerben Teilnehmer der Ausbildung die Fähigkeit, inländische sowie globale Beschaffungsmärkte zu beobachten und zu beurteilen, um darauf basierend Entscheidungen für den Einkauf zu treffen und die entsprechenden Prozesse zu steuern und abzuwickeln. Angehende geprüfte Fachwirte eignen sich zudem kaufmännische Fertigkeiten im Hinblick auf die Gestaltung von Lieferantenbeziehungen an und erwerben Know-how über das Führen von Einkaufsverhandlungen. Zu berücksichtigende rechtliche Rahmenbedingungen, Compliance-Regeln und Nachhaltigkeitsaspekte finden hierbei ebenfalls Beachtung.

Als viertes Wahlmodul der Ausbildung, das einen optionalen Bestandteil der Prüfung darstellt, fungiert der Außenhandel. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Abwicklung internationaler Verkäufe und der Beobachtung der globalen Marktentwicklungen. Zudem erfahren Sie in diesem Teil der Ausbildung, wie die kalkulatorische, logistische und finanzielle Durchführbarkeit von Geschäften zu prüfen ist und welche Dokumente dabei zum Einsatz kommen.

Mit Beendigung der Ausbildung sind Sie darauf vorbereitet, die schriftliche Teilprüfung erfolgreich abzulegen und das situationsbezogene Fachgespräch für Ihren Abschluss als Handelsfachwirt zu führen.

Da Sie nach bestandener Prüfung der handlungsspezifischen Qualifikationen von der theoretischen Prüfung der Ausbilder-Eignungsverordnung befreit sind, stellen wir die Lehrmaterialien des AdA-Scheins kostenfrei zur Verfügung.

Ihre Vorteile im Überblick

  • flexible Form der Ausbildung zum Handelsfachwirt durch freie Zeit- und Ortswahl
  • Abschluss auf Bachelor-Niveau auch ohne Abitur möglich
  • öffentlich-rechtlich anerkannte Qualifikation als geprüfter Fachwirt
  • fachliche Inhalte der Ausbildung sind auf die Anforderungen der Handelsfachwirt-Prüfung abgestimmt
  • vielfältige Karriereoptionen im Verkauf, beispielsweise im Einzelhandel sowie im Großhandel und in Fachmärkten
  • Einstieg in die Ausbildung kann täglich erfolgen
  • Lehrgang ist sowohl in Vollzeit- als auch in Teilzeit- oder berufsbegleitender Form absolvierbar
  • Möglichkeit der höheren Qualifizierung im Anschluss an eine Ausbildung als Kaufmann oder Kauffrau
  • branchenübergreifende Anerkennung des IHK-Abschlusses
  • kompetente Studienbetreuung während der Lehrdauer am DeLSt

Erweitern Sie Ihr Portfolio durch den anerkannten IHK-Abschluss als Geprüfter Handelsfachwirt und starten Sie in Ihre Karriere im Groß- oder Einzelhandel und in verschiedenen anderen Teilgebieten des Verkaufs.

Staatlich geprüfter Abschluss zum "Geprüften Handelsfachwirt IHK"

Staatlich zugelassener Abschluss - Handelsfachwirt

Du erwirbst eine hochwertige Qualifikation, die dir alle Türen öffnen kann: Geprüfte*r Handelsfachwirt*in ist ein staatlich zugelassener Abschluss.

  • internationale Gültigkeit
  • auf Wunsch in Englisch
  • anerkannt bei Arbeitgebern
  • DQR-Niveau 6 (Bachelor-Niveau)

Voraussetzungen

Voraussetzungen für den institutsinternen Abschluss:

  • Keine fachlichen Voraussetzungen erforderlich
  • Internetzugang (mind. DSL-Geschwindigkeit)

Sollten Sie nicht über die Voraussetzungen verfügen und dennoch an der Ausbildung teilnehmen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.


Möchten Sie ergänzend die externe Teilprüfung der Industrie- und Handelskammer (IHK) zum Geprüften Handelsfachwirt (IHK) ablegen? in diesem Fall sind folgende Voraussetzungen erforderlich:

Zur ersten schriftlichen Teilprüfung wird zugelassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf im Handel und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Verkäufer/zur Verkäuferin oder in einem anderen anerkannten kaufmännisch-verwaltenden dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Fachlageristen oder zur Fachlageristin und danach einen mindestens dreijährigen Berufspraxis oder
  • den Erwerb von mindestens 90 ECTS-Punkten in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

Zur zweiten schriftlichen Teilprüfung wird zugelassen, wer

  • die erste schriftliche Teilprüfung abgelegt hat, die nicht länger als zwei Jahre zurückliegt

Hinweise

Die Berufspraxis muss in Verkaufstätigkeiten oder anderen kaufmännischen Tätigkeiten im institutionellen oder funktionellen Handel erworben sein.

Die Zulassungsvoraussetzungen müssen erst zum Zeitpunkt der IHK-Prüfung erfüllt sein. Sie können also ggf. fehlende Berufspraxis auch parallel zur Ausbildung erwerben.

Ausführliche Studieninformationen

Die angeforderten Studieninformationen werden als PDF-Datei für Sie erstellt und stehen in wenigen Sekunden zum Download bereit.

Gesamtpreis:

2.394,00 € *

Ratenzahlung: 18 Monatsraten à 133,00 € *

* umsatzsteuerbefreit nach §4 Nr. 21 a) bb) UStG.

Datenschutzerklärung

Ihre Daten werden gemäß unserer datenschutzrechtlichen Bestimmungen gespeichert.

Bitte bestätigen Sie das folgende Feld.

Sicherheitsfrage

Bitte addieren Sie 3 und 6.

FAQs

Q

Handelsfachwirt Ausbildung was ist das?

A

Mit dem Abschluss als geprüfter Handelsfachwirt IHK verfügen Sie über die erforderlichen Kompetenzen, um die Planung, Steuerung, Koordination und Kontrolle von Geschäftsprozessen in einem Betrieb umzusetzen. Die Handelsfachwirt-Ausbildung qualifiziert Sie für Positionen im mittleren Management von Unternehmen des Handels, beispielsweise im Einzel- sowie im Groß- und Außenhandel. Teilnehmer lernen die wesentlichen Prozesse im Marketing und Vertrieb, in der Warenwirtschaft sowie im Rechnungswesen und im Personalmanagement kennen. Dazu werden im Rahmen der Ausbildung zum Handelsfachwirt Themen der Logistik, Beschaffung und des E-Commerce vorgestellt. Da der Fachwirt-Abschluss dem Niveau des Bachelors entspricht, ermöglicht er es Ihnen, nach einer kaufmännischen Ausbildung die eigenen Beschäftigungs- und Gehaltsaussichten zu steigern. Wie alle Fachwirt-Prüfungen der IHK beinhaltet die Abschlussprüfung schriftliche sowie mündliche Bestandteile, in denen alle Teilgebiete, die in der Ausbildung behandelt wurden, thematisiert werden. Im Rahmen der Ausbildung als Handelsfachwirt am DeLSt werden Sie optimal auf die Abläufe und Anforderungen der Abschlussprüfung vorbereitet.

Q

Wie lange dauert die Ausbildung zum Handelsfachwirt?

A

Die Dauer der Handelsfachwirt-Ausbildung (IHK) ist frei wählbar, denn es ist möglich, sich sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit sowie berufsbegleitend auf die Abschlussprüfung vorzubereiten. Für die Vollzeitvariante sind etwa 35 Stunden Lernzeit pro Woche einzukalkulieren, in der Teilzeitform sind es 15 Stunden wöchentlich, während die berufsbegleitende Ausbildung ungefähr acht Stunden erfordert. Je nach Zeitform sind somit zwischen vier und 18 Monaten bis zum Abschluss einzukalkulieren. Sowohl die Gesamtdauer als auch die wöchentliche Lernzeit sind jedoch unabhängig davon individuell anpassbar, sodass Sie die Fortbildung als Handelsfachwirt Ihren Lebensumständen entsprechend gestalten können. Auch ein Wechsel der Lernform kann jederzeit vorgenommen werden. Da Sie die für die Prüfung erforderlichen Inhalte im Rahmen von E-Learning-Veranstaltungen kennenlernen, sind Sie sowohl bei der zeitlichen Gestaltung als auch hinsichtlich des Lernortes vollständig flexibel.

Q

Was kostet die Ausbildung zum Handelsfachwirt?

A

Die gesamten Kosten für die Weiterbildung zum Handelsfachwirt IHK am DeLSt erstrecken sich auf 2052 Euro. Diese können sowohl vollständig bei Ausbildungsbeginn als auch in monatlichen Raten entrichtet werden. Inbegriffen hierbei ist der unbegrenzte Zugriff auf sämtliche Lehrmaterialien, auch über die Ausbildungsdauer hinaus. Darüber hinaus lohnt es sich, auf unsere Rabattaktionen zu achten, die die Weiterbildungskosten durch Ermäßigungen senken können. Dazu gibt es für bestimmte Personengruppen Nachlässe von 5 %, beispielsweise für Auszubildende, Schüler, Studierende, Arbeitslose, Rentner oder Sozialhilfeempfänger. Wer für eine staatliche Förderung infrage kommt, profitiert unter Umständen ebenfalls von der Übernahme eines Teils der Kosten oder sogar der gesamten Gebühren. Neben den Ausbildungskosten fallen bei der Anmeldung für die IHK-Prüfung Teilnahmegebühren an, die je nach Region variieren. Nähere Informationen über deren Höhe erhalten Sie bei der IHK in Ihrer Nähe.