Der Anspruch auf Kindergeld besteht für jede Person, die das Lebensalter von 25 (übergangsweise 27) Jahren noch nicht überschritten hat und eine Berufsausbildung durchläuft bzw. diese bald durchlaufen wird. Als Berufsausbildung gilt in diesem Zusammenhang jede Qualifizierung, die mit einem Abschlusszertifikat ausgezeichnet wird, das auf dem Arbeitsmarkt als Befähigungsnachweis gilt. Hierunter fallen auch viele Weiterbildungsangebote des DeLSt. Eltern von Kindern, die eine solche Weiterbildung absolvieren, haben einen Anspruch auf Kindergeld, da der Kurs mit einer Berufsausbildung gleichgesetzt wird.

Dem Antrag ist eine Bescheinigung des Fernstudiums beizufügen. Das DeLSt stellt diese auf Anfrage für Sie jederzeit gerne aus. Der Antrag auf das Kindergeld muss von den Eltern gestellt und unterzeichnet werden, Sie können die Leistungen jedoch auf Ihr eigenes Konto überweisen lassen, wenn Sie dies im Antragsformular angeben, sodass der Umweg über die Eltern entfällt. Sie beantragen das Kindergeld bei der örtlich zuständigen Familienkasse Ihres Bundeslandes.