Reitsport

Futtermittelberater für Pferde | Fernstudium

Du befindest dich hier:
  • Dauer: 12 Wochen (individuell anpassbar)
  • Start:jederzeit – 14 Tage kostenfrei testen
  • Zulassung:Staatlich geprüft und zugelassen durch die ZFU
    (Zulassungsnummer: 7276914)
  • Abschluss: Zertifikat
  • Abschlusstitel: Futtermittelberater*in für Pferde

Du möchtest mehr über die richtige Pferdefütterung lernen und Experte für Pferdefutter werden? Dann schaffen dir durch die Ausbildung in der Pferdeernährung neue berufliche Perspektiven!

Start täglich möglich!
zeitlich unbegrenzter Zugang zum Online Campus und aktualisierte Lehrmaterialien
Kontakt zu deinen Tutoren – rund um die Uhr
staatlich geprüfter und anerkannter Abschluss
komplett ortsunabhängig absolvierbar

Informationen zum Lehrgang in Pferdeernährung

Pferdeernährung | Ernährungsberatung für Pferde | richtige Pferdefütterung | Futtermittelberater | DeLStDie Ernährung spielt nicht nur für uns Menschen eine wichtige Rolle, sondern ist auch für die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit von Pferden entscheidend. Falsches Futter kann beim Pferd schnell zu ernsthaften Krankheiten führen. Im Rahmen der Ausbildung im Bereich Pferdefütterung wird dir fundiertes Wissen vermittelt: Sämtliche Lehrinhalte in der Pferdeernährung basieren auf dem aktuellen Wissensstand der Ernährungsforschung und die vielfältigen Vorzüge unseres Lernsystems sorgen für maximalen Lernkomfort.

  • Was ist eine ausreichende Menge an Raufutter?
  • Was ist eine optimale Pferdefütterung?
  • Woran erkenne ich eine gute Qualität bei Heu?
  • Wie wird welches Futter richtig gelagert?

All diese Fragen und noch viele Themen mehr werden in unserer Pferdefütterung-Ausbildung vermittelt.

Willst du zum Experten für das Füttern von Pferden werden und dir neue berufliche Perspektiven schaffen? Dann mache eine Ausbildung für richtige Pferdefütterung bei uns am Deutschen eLearning Studieninstitut.

Ziele und Perspektiven

Für wen ist das Fernstudium Futtermittelberater für Pferde gedacht?

Aufgrund der vielfältigen Lehrinhalte ist die Ausbildung für eine breite Zielgruppe konzipiert. Dazu zählen zum Beispiel Reitlehrer sowie Pferdetrainer, die ihr Know-how erweitern möchten und als Ernährungsberater für Pferdefütterung arbeiten wollen. Aber auch als Hobbyreiter oder Pferdebesitzer profitierst du von den vermittelten Kenntnissen und kannst anschließend eine verbesserte Ernährung deiner Tiere sicherstellen. Insgesamt gesehen eignet sich der Kurs deshalb sowohl für die private Fortbildung als auch für die gezielte berufliche Weiterentwicklung.

Durch den modularen Aufbau der Lehrinhalte bildet dich der Kurs Schritt für Schritt in der Ernährungsberatung für Pferde aus. In diesem Zusammenhang bekommst du ein Verständnis für die Bedeutung der richtigen Nährstoffkombination und die natürlichen Ernährungsgewohnheiten von einem Pferd. Des Weiteren lernst du die Besonderheiten einzelner Futtermittel in der Pferdeernährung kennen und eignest dir verschiedene Techniken der Fütterung an.

Welche Aufgaben hat ein Futtermittelberater für Pferde?

Die Ausbildung qualifiziert dich für eine ganze Reihe von verschiedenen Tätigkeiten. Du kannst dir zum Beispiel eine Selbstständigkeit als Ernährungsberater für Futtermittel aufbauen und für verschiedene Pferdehöfe arbeiten. Ausgebildete Tierheilpraktiker können durch diesen Kurs eine Zusatzqualifikation erwerben, was für viele Arbeitgeber ein entscheidendes Kriterium ist. Auch für Futtermittelhändler kann das erlernte Fachwissen und das zugehörige Zertifikat einen entscheidenden Vorteil im Wettbewerb mit der Konkurrenz darstellen.

Von der Anmeldung über die Lernphase bis hin zum Zertifikat:

Bei uns findet alles komplett online statt!

Vollzeit oder berufsbegleitend in deinem eigenen Lerntempo:

Definiere Lernen neu!

Crossmedial verknüpfen, praxisnah anwenden und zeitgemäß lernen:

Studieren am Puls der Zeit!


WIR BERATEN DICH GERNE!

Brauchst du Unterstützung bei deiner Entscheidung? Deine persönliche Studienberatung ist gerne für dich da!

Staatliche Zulassung

Von der ZFU staatlich geprüft und zugelassen

Die Weiterbildung "Futtermittelberater für Pferde" ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht mit der Zulassungsnummer 7276914 staatlich geprüft und zugelassen. Dies garantiert dir, dass die Lehrmaterialien methodisch-didaktisch und fachlich aufbereitet sind, Tutoren und Dozenten über eine entsprechende Qualifikation verfügen und du dadurch dein angestrebtes Bildungsziel erreichen kannst.

Von der Qualität unserer Aus- und Weiterbildungen sind auch unsere Absolventen überzeugt, was unabhängige Bewertungsportale, wie Fernstudiumcheck, zeigen. Hier haben wir zum wiederholten Mal die Auszeichnung zur TOP Fernschule erhalten.

Fördermöglichkeiten

Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

„Horrido – Joho!“ - Förderung für Soldaten und Soldatinnen
 
Mit einem BFD-Anspruch profitieren aktive und ehemalige Soldaten und Soldatinnen bei uns von 5 % Ermäßigung der Lehrgangsgebühren. Eine Kombination mit unserem Digital-Rabatt steigert den Preisvorteil, sodass man sogar 10 % Ermäßigung erzielen kann.
 
Du möchtest wissen, wie sich deine Lehrgangsgebühren bei uns gestalten? Dann melde dich telefonisch oder über das Kontaktformular bei deiner Bildungsberatung. Wir lassen dir gerne ein Angebot zukommen.

Mehr Informationen über die Förderung erhältst du hier.


Zuschuss der Bundesländer

Werfe einen Blick auf unsere Informationsseite und prüfe, ob es in deinem Bundesland das passende Fördermittel für dich gibt.

Mehr Informationen erhältst du auf unserer Informationsseite.

Lehrplan

Die Inhalte der Online-Ausbildung zum Futtermittelberater werden dir durch 2 umfangreiche Lehrskripte vermittelt. Die freiwillige Einsendeprüfung und die Abschlussprüfung legst du flexibel über den Online Campus ab.

Webinar - Kick-off-Veranstaltung (freiwillig)

Allgemeine Informationen zum Ablauf unserer Fernstudiengänge | Online Campus erkunden, wichtige Funktionen testen | Ablauf, Technik und Möglichkeiten eines Live-Webinars | Möglichkeiten der Kommunikation mit anderen Studenten und unserem Team überblicken und diese aktiv nutzen | Offene Fragen

Ernährung des Pferdes

Ethologie und ursprüngliche Ernährungsgewohnheiten des Pferdes | Der Stoffwechsel | Die Verdauung - der Weg der Nahrung vom Maul bis zum Darm | Die Bedarfswerte des Pferdes

Futtermittelberatung für Pferde

Einteilung der Futtermittel | Rationsgestaltung | F?tterungstechniken

Abschlussprüfung (online)

Ablauf und Inhalte im Detail

Die Ausbildung zum Ernährungsberater für Pferdeernährung setzt sich aus zwei unterschiedlichen Lehrskripten zusammen: Das erste Skript hat den Titel Ernährung des Pferdes und vermittelt dir in der ersten Selbstlernphase alle wichtigen Grundlagen für eine professionelle Beratung. Dazu zählt unter anderem Basiswissen zur Ethologie des Pferdes und einleitende Informationen zur heutigen Pferdehaltung. Anschließend geht es um die Besonderheiten des Stoffwechsels von einem Pferd, was die inhaltliche Tiefe des Lehrgangs zusätzlich unterstreicht. Für ein besseres Verständnis der biologischen Zusammenhänge wird weiterführend die Verdauung von Pferden erklärt. Vervollständigt wird dieses Lehrskript mit dem Themenkomplex Bedarfswerte von Pferden: Zu den Schwerpunkten gehören hier die Einteilung nach Rasse, Alter und Leistungspensum sowie die korrekte Ermittlung des individuellen Energiebedarfs.

Falsche Ernährung kann zu Krankheiten führen - lernen Sie, was gutes Futter und richtiges Futter ist - für gesunde Pferde!

Das zweite Lehrskript Futtermittelberatung für Pferde umfasst konkrete Hinweise und Tipps für die praktische Arbeit mit einem Pferd: Ausgehend von Erklärung und Einsatzmöglichkeiten der Futtermittel in Raufutter, Kraftfutter, Saftfutter, Mineralfutter, Mischfutter, Zusatzfutter oder konzentrierte Futtermittel wird dir das notwendige Fachwissen für eine zielführende Beratung und alle relevanten Futter-Arten wie Heu, Hafer, Mais, frisches Gras und Äpfel vermittelt. Darüber hinaus werden wichtige Ausnahmeregelungen und rechtliche Grundlagen vorgestellt, was den ganzheitlichen Ansatz der Ausbildung aufzeigt. Damit du nach Beendigung des Seminars erfolgreich als Ernährungsberater für Futtermittel arbeiten kannst, beinhaltet der Kurs nützliche Empfehlungen für den Einkauf und die optimale Rationsberechnung für das jeweilige Pferd.

Daran anknüpfend werden unterschiedliche Techniken der Fütterung in leicht verständlicher Sprache erklärt. Ergänzende Themen wie die Fütterung von einem Pferd im Krankheitsfall und durch die Ernährung ausgelöste Störungen wie Kolik runden das zweite Lehrskript ab.

Durch regelmäßige Einsendearbeiten kannst du im Lehrgang für gesunde Pferdeernährung deinen Leistungsfortschritt auf dem Weg zum Zertifikat permanent kontrollieren. Sobald du alle Lehrskripte vollständig bearbeitet hast, erfolgt die abschließende Prüfung: Die zugehörigen Fragen decken das gesamte Themengebiet Beratung für Futtermittel von Pferden ab und kann direkt online beantwortet werden. Im Gegensatz zu den freiwilligen Einsendearbeiten während der Kursteilnahme wird die Abschlussprüfung für die erfolgreiche Beendigung des Fernstudiums vorausgesetzt. Als Nachweis für deine neu erworbenen Fähigkeiten im Bereich Fütterung von Pferden erhältst du das anerkannte und unbegrenzt gültige Zertifikat.

Deine Vorteile im Überblick

  • Perfekter Methodenmix aus klassischen Lehrskripten, E-Learning und fortschrittlichen Tools in unserem Online-Campus
  • anerkanntes Zertifikat als Nachweis für deine Fähigkeiten in der Ernährungsberatung für Pferdefütterung
  • alle Lehrmaterialien sind auf dem neusten Stand der Wissenschaft
  • Zufriedenheitsgarantie: Teste den Kurs Futtermittelberater 14 Tage kostenfrei
  • die Ausbildung ist von der ZFU staatlich geprüft und zugelassen
  • freie Zeiteinteilung für die problemlose Teilnahme neben dem Beruf
  • die Ausbildung vermittelt umfassendes Fachwissen für eine professionelle Beratung
  • keine Präsenzzeiten oder Pflichtveranstaltungen
  • attraktive Fördermöglichkeiten

Entscheide dich jetzt für ein Fernstudium und werde zum Futtermittelberater für Pferdefutter!

Empfohlene Weiterbildungen

Staatlich geprüfter Abschluss "Futtermittelberater für Pferde"

Staatlich zugelassener Abschluss im Reitsport

Du erwirbst eine hochwertige Qualifikation, die dir alle Türen öffnen kann: Futtermittelberater*in für Pferde ist ein staatlich zugelassener Abschluss.

  • Grundqualifikation in der Pferdefütterung
  • international Anerkannt
  • auf Wunsch in Englisch
  • anerkannt bei Arbeitgebern, Verbänden und Vereinen

Voraussetzungen

  • Keine fachlichen Voraussetzungen erforderlich
  • Für die Nutzung des Online Campus ist ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet oder Smartphone) erforderlich.

Solltest du nicht über die Voraussetzungen verfügen und dennoch an dem Fernstudium teilnehmen wollen, dann nehme bitte Kontakt zu uns auf.

Ausführliche Studieninformationen

Die angeforderten Studieninformationen werden als PDF-Datei für dich erstellt und stehen in wenigen Sekunden zum Download bereit.

Gesamtpreis:

285,00 € *

Ratenzahlung: 3 Monatsraten à 95,00 € *

* umsatzsteuerbefreit nach §4 Nr. 21 a) bb) UStG.

Datenschutzerklärung

Ihre Daten werden gemäß unserer datenschutzrechtlichen Bestimmungen gespeichert.

Bitte bestätigen Sie das folgende Feld.

Sicherheitsfrage

Was ist die Summe aus 4 und 6?

FAQs

Q

Wie füttere ich mein Pferd richtig?

A

Bei der Futtergabe sollte man zwischen Grundfutter und Kraftfutter unterscheiden. Besonders beim Grundfutter ist die Haltung, die Frequenz und die Menge entscheidend, da hier die längste Zeit und die größte Menge vom Pferd aufgenommen werden.

Mehrmals täglich sollte die Fütterung per Hand oder computergesteuert (in manchen Betrieben üblich) stattfinden.

Bei der Einzelhaltung werden die durch Boxen getrennten Pferde üblicherweise per Handfütterung oder durch computergesteuerte Futterautomaten oder Dosierwagen gefüttert. In der Gruppenhaltung ist es etwas schwieriger, jedem Pferd seine individuelle Ration zukommen zu lassen.

Q

Wie viel Wasser benötigt mein Pferd?

A

Der Bedarf an Wasser ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig, etwa dem Alter, der Menge und Art des Futters, dem Schweißverlust bei großer Beanspruchung und natürlich dem Klima. Im Durchschnitt beträgt der Wasserbedarf bei einer normalen Heu- und Kraftfuttergabe pro kg Trockenmasse ca. 3-3,5 Liter. Erhöhen kann sich der Bedarf entsprechend bei stark arbeitenden Pferden, bei großer Hitze oder auch Krankheit wie z. B. Diarrhoe.

Die benötigte Wassermenge pro Tag beträgt somit 40 – 60 Liter.

Mehr zu diesem Thema erfährst du im Rahmen der Ausbildung zum Berater für Pferdeernährung.

Q

Hilfe, mein Pferd ist zu dünn! Was kann ich tun?

A

Bei untergewichtigen Pferden ist die Futtermenge entsprechend der Arbeitsleistung zu gering. Aber auch psychische und physische Faktoren können Grund dafür sein, dass Pferde schlecht fressen oder einfach nicht zunehmen wollen. Hat ein Pferd dauerhaft Schmerzen, durch eine chronische Lahmheit etwa, kann dies auch zu Gewichtsabnahme führen.

Q

Was ist eine ausreichende Menge an Raufutter?

A

Unter Raufutter versteht man Futtermittel, die einen relativ hohen Gehalt an strukturierter Rohfaser (vor allem Cellulose) aufweisen. Je nach Futtermittel und Art des Ernteverfahrens bleibt dabei ein unterschiedlich großer Anteil an Rohfaser strukturwirksam. Die Strukturwirksamkeit wird vor allem von der Länge der Fasern bestimmt und ist entscheidend für die Darmaktivität (Peristaltik). So ist zum Beispiel langes Heu strukturwirksam, Heucobs sind es jedoch nicht.

Für Pferde dient es unter anderem zur Sättigung, ohne dabei zu viel Energie bereitzustellen, und als Beschäftigungsmaterial.

Q

Wie muss man Futter richtig lagern?

A

Egal welche Haltungsform bevorzugt wird, immer müssen Futtermittel gelagert bzw. bevorratet werden. Die Größe des Lagerraums und die Lagerungstechniken werden dabei von verschiedenen Faktoren beeinflusst:

  • Art und Größe des Pferdebetriebes (zum Beispiel privat oder gewerblich) bzw. des Pferdebestandes (Anzahl der Pferde)
  • Überwiegende Haltungsform in diesem Betrieb
  • Platzverhältnisse
  • Bevorzugte Futtermittel
  • Eigene Ernte oder Zukaufmöglichkeiten

Das Futter sollte niemals offen gelagert, sondern vor Verunreinigungen geschützt werden. Solche Verunreinigungen können Staub, Dreck, Milben, aber auch Mäuse- oder Rattenkot sein, durch die sogar Krankheiten übertragen werden könnten.

Des Weiteren sollte das Futter trocken gelagert werden. Durch Feuchtigkeit kommt es sonst schnell zur Bildung von Schimmelpilzen oder Bakterien, die ebenfalls stark gesundheitsschädigend sind. Genauso können sich intensive Sonneneinstrahlung oder Temperaturschwankungen negativ auswirken, weil dadurch viele Vitamine und andere Inhaltsstoffe zerstört werden können.

Kraftfutter sollte darüber hinaus in einem abgeschlossenen Raum gelagert werden, damit Pferde keinesfalls Zugriff auf das Futter haben, auch nicht, wenn sie versehentlich selbstständig die Boxen verlassen – sie könnten bei zu viel Futter durch Magenüberladung Kolik bekommen. Aus diesem Grund gibt es eine Futterkammer.