Die natürliche Schiefe des Pferdes

Man liest gelegentlich von der Schiefe des Pferdes, der Händigkeit oder spricht vom Geraderichten – aber was ist damit gemeint? Händigkeit beschreibt die Tatsache, dass jedes Pferd, wie auch der Mensch, eine gute und eine schlechte Seite haben, sie also vergleichbar mit uns z. B. Rechts- oder Linkshänder sind. Während wir Menschen uns bemühen die Schokoladenseite zu nehmen wie sie ist, ist in der Reiterei ein Leitsatz von Gustav Steinbrecht „Reite das Pferd vorwärts und richte es gerade!“ weit verbreitet. Ist das sinnvoll? Schließlich werden Linkshänder auch nicht mehr gezwungen mit rechts zu schreiben.

Man liest öfters von der Schiefe des Pferdes, der Händigkeit oder spricht vom Geraderichten – aber was ist damit gemeint? Das lesen Sie in diesem Beitrag.In Anbetracht der Tatsache, dass ein Reitpferd auch noch ein Gewicht trägt, und bei einseitiger Belastung auch einseitig Schaden nehmen wird, ist das Geraderichten ein zentraler Punkt der Skala der Ausbildung. Im Zusammenhang mit der Geraderichtung sind folgende Begriffe wichtig:

Hohle Seite: Die Seite des Pferdes, zu der es sich besonders gern biegt. Dort ist die Muskulatur verkürzt. Das Pferd tritt oft auf dieser Seite mit den Hinterbeinen mehr nach innen, nimmt den Kopf/Hals nach innen aber besonders in den Kurven wandert die äußere Schulter nach außen.

Steife Seite: Die Seite, zu der sich das Pferd weniger gern biegt, da die hohle Seite mit der verkürzten Muskulatur jetzt außen ist. Um sich nicht dehnen zu müssen, geht das Pferd mit der inneren Schulter nach innen und belastet dabei das innere Vorderbein mehr. Durch das Geraderichten wird nun versucht das Pferd gleichmäßig zu gymnastizieren und die hohle und steife Seite aneinander anzugleichen um die Überlastung durch einseitige Belastungen zu reduzieren.

Zusammenfassung

Die Geraderichtung hat in der Reiterei seinen Sinn, da sie das Pferd schont beziehungsweise durch möglichst gleichmäßige Belastung aller Beine lange gesund erhält. Im nächsten Blogbeitrag geht es dann beispielhaft um Übungen die zur Geraderichtung dienen.

Autor des Magazinbeitrages

Isabel Tenbrink - Dozentin und Tutorin des DeLSt

Isabel Tenbrink

  • Trainer C Reiten Leistungssport
  • Trainer B Reiten Basissport
  • Ausbilder im Reitsport für Menschen mit Behinderungen
  • Dozentin und Tutorin des DeLSt


Sie möchten sich im Reitsport weiterbilden? Dann empfehlen wir Ihnen diese Weiterbildungen:



Quellenangaben (Stand: 01.2021)

  • Wehorse Online Reitschule - Die natürliche Schiefe eines Pferdes. Was bedeutet das?



Können wir Sie unterstützen?

Wir beraten Sie gerne!

Zurück