Studium im Alter - Ihre Chance der Weiterbildung ohne Abitur

Lebenslanges Lernen - auch ohne Abitur am DeLSt studieren!

Für viele Menschen ist das Studium an einer Universität ein Traum, der während des Arbeitslebens nicht in den Alltag integrierbar ist oder aufgrund des fehlenden Abiturs verwehrt bleibt und den sie sich daher im höheren Alter gerne erfüllen. Fernab von Anforderungen des Arbeitsmarktes bietet das Studium im Alter eine ideale Möglichkeit, sich über Themen zu informieren, für die ein großes persönliches Interesse besteht, die jedoch nicht zum Beruf passen. Darüber hinaus ist das lebenslange Lernen für viele ein grundlegendes Bedürfnis. Durch ein Studium an einer Hochschule fühlen sich Senioren herausgefordert, erhalten eine sinnvolle Struktur im Alltag und profitieren von einer enormen Bereicherung. Erfahren Sie hier alles Wissenswerte rund um das Seniorenstudium, auch ohne Abitur, und entdecken Sie die Vorzüge, die Ihnen ein Fernstudium am DeLSt bietet.

Studieren ab 50 - gibt es Besonderheiten bei den Voraussetzungen?

Um ein Studium an einer Hochschule aufzunehmen, ist in der Regel die Fachhochschulreife oder - sofern die Universität besucht werden soll - das Abitur erforderlich. Für ein Seniorenstudium am DeLSt, dem Deutschen eLearning Studieninstitut, besteht jedoch häufig die Option, auch ohne das Abitur den Zugang zur Hochschule zu erlangen. Wer keinen Abschluss anstrebt, sondern einfach nur an Veranstaltungen teilnehmen und dadurch sein Allgemeinwissen verbessern möchte, hat es ohnehin leicht: Eine Einschreibung als Gasthörer ist überall möglich, hierfür müssen keine gesonderten Bedingungen erfüllt werden. Eine sinnvolle Wahl für alle, die als Studenten auf Flexibilität und Unabhängigkeit Wert legen, stellt das Fernstudium dar. Hierbei sind Sie keinem Zeitplan unterworfen, sondern studieren individuell und lernen so, wie es Ihrem persönlichen Tempo entspricht. Ein weiterer Vorteil: Es bestehen keine speziellen Zulassungsvoraussetzungen wie etwa das Abitur. Für ein Seniorenstudium in Form eines Fernkurses benötigen Sie lediglich einen internetfähigen Rechner, der Ihnen den Zugang zu Ihren Lehrmaterialien und interaktiven Einheiten verschafft. 

Welche Vorteile bietet es für ältere Menschen, zu studieren?

Das Studieren im Alter wird von vielen als angenehm und bereichernd empfunden. Die berufliche Laufbahn ist in der Regel schon abgeschlossen - da ist es nicht mehr erforderlich, bei der Studienwahl auf Anforderungen von Arbeitgebern oder die Umsetzbarkeit im Job zu achten. Studierenden, die bereits im Rentenalter sind, bietet sich eine einzigartige Option, sich genau die Studienfächer auszusuchen, die den eigenen Interessen, Talenten und Vorlieben entsprechen. Im Vordergrund steht die Freude am Lernen - kein Wunder, dass sich viele Senioren für eine wissenschaftliche Weiterbildung begeistern. Ein Fernstudium schafft zudem die Möglichkeit, ohne Abitur aus einem breiten Angebot an Studienfächern auszuwählen und sich die Lernzeit frei und eigenständig einzuteilen. Hier ist auch die Sorge, jungen Menschen eventuell einen Studienplatz wegzunehmen, unbegründet - deren Anzahl ist bei einem Studium in Fernunterrichtsform, im Gegensatz zur Universität, nahezu unbegrenzt. 

Welche Angebote gibt es für ein Seniorenstudium ohne Abitur?

Ein Studium für Senioren bietet vielfältige Möglichkeiten, das eigene Wissen zu erweitern. Dies gilt insbesondere für das Fernstudium, das kein Abitur oder Fachabitur voraussetzt. Die Angebote an Veranstaltungen sind abwechslungsreich. Einer großen Beliebtheit bei Studenten im Seniorenalter erfreuen sich die Themenbereiche Ernährung, Gesundheit, Psychologie oder Kommunikation, auch sportliche Themenbereiche wie das Senioren-, Rücken- oder Koordinationstraining eignen sich optimal für das Studieren ab 50. Der Einstieg in ein Fernstudium ist - im Gegensatz zur Universität, die in der Regel nur zu Beginn eines Semesters feste Anmeldezeiten anbietet - jederzeit möglich, sodass Sie nicht lange warten müssen, um in das Studium einzusteigen. 

Studium für Senioren ohne Abitur - was ist im Vorfeld zu beachten?

Wer im Rentenalter studieren möchte und auf der Suche nach der passenden Hochschule ist, findet zahlreiche Informationen im Internet. Studieren ohne Abschluss, die sogenannte Gasthörerschaft, bei der Sie Veranstaltungen besuchen, wird von nahezu jeder Hochschule für sämtliche Studienfächer angeboten. Dies erfordert kein Abitur oder sonstige spezielle Zugangsvoraussetzungen. Der Nachteil bei einer Hochschule mit Präsenzunterricht: Sie können nur ein- oder zweimal im Jahr zu Beginn des Semesters in das Studium einsteigen. Deutlich mehr Flexibilität für Ihr Seniorenstudium bietet das Studieren per Fernlehre. Die Einschreibung in diese Form des Studiums, zum Beispiel am DeLSt, ist täglich möglich und Sie studieren dann, wenn es in Ihren persönlichen Tagesplan passt. Die Betreuung ist dabei ebenso umfassend wie an einer Hochschule, denn unser Beratungspersonal und die fachlichen Ansprechpartner sind rund um die Uhr für unsere Studierenden da. 

Ein Studium für Senioren bietet eine Menge Vorteile

Für das Seniorenstudium besteht eine große Auswahl an Weiterbildungen. Da das Thema Lebenslanges Lernen in der Gesellschaft einen hohen Stellenwert erfährt, haben viele Hochschulen und Bildungseinrichtungen Ihre Studienauswahl erweitert und Angebote für Senioren geschaffen. Studenten im höheren Alter, die sich für ein Fernstudium entscheiden, können auch ohne Abitur Ihren Wissensstand erweitern. Entdecken Sie die breite Auswahl an Studienfächern, die wir Ihnen am DeLSt bieten - garantiert ist auch für Sie das passende Studium dabei.



Können wir Sie unterstützen?

Wir beraten Sie gerne!

Zurück