Kaufmännisches Grundwissen

Eignen Sie sich innerhalb kürzester Zeit kaufmännische Grundlagen an!



Gebühren:

9 Monatsraten à 96,88 €

(zzgl. 19% MwSt.)

Kaufmännisches Grundwissen


In einer von Wirtschaft und Kapitalismus geprägten Gesellschaft spielt der Verkauf eine zentrale Rolle - Kaufmännische Kenntnisse sind daher nicht nur für Kaufleute relevant, sondern werden mittlerweile in verschiedensten Branchen vorausgesetzt.

Besuchen Sie den aktuellen und informativen Fernlehrgang „Kaufmännisches Grundwissen“, um Zusammenhänge und Prozesse besser verstehen zu können!

Sie möchten über kaufmännische Grundkenntnisse verfügen und den Wirtschaftskreislauf einfach erklärt bekommen?? Dann ist der Fernkurs "Kaufmännisches Grundwissen" die passende Fortbildung für Sie!


Kaufmännisches Wissen zielführend aufbereitet

Aufbau und Inhalt: Die Kursstrukturierung in verschiedene Kapitel geht mit einer hervorragenden Übersichtlichkeit einher. Einleitend werden verschiedene Grundbegriffe erklärt, die für das Verständnis der folgenden Inhalte unverzichtbar sind. Weiterführend erwerben Sie Basiskenntnisse in Bezug auf den betrieblichen Leistungsprozess und den Grundsatz der Vertragsfreiheit. Darüber hinaus thematisiert diese kaufmännische Weiterbildung verschiedene Vertragsarten und mögliche Vertragsinhalte. Die zugehörigen Ausführungen sind als kaufmännisches Grundlagenwissen zu verstehen und liefern Ihnen konkrete Anhaltspunkte für die praktische Umsetzung. Im Kapitel "Absatzwirtschaft" geht es dann unter anderem um die Marktforschung und den Rechtsschutz der Erzeugnisse. Darüber hinaus umfasst der Kurs detaillierte Informationen zum sogenannten Beschaffungsablauf in Unternehmen und zum bargeldlosen Zahlungsverkehr. Ergänzend erfahren Sie alles Wissenswerte zur Bedeutung des Forderungsmanagements.

Erwerben Sie kaufmännische Kompetenzen, die Sie vielfältig einsetzen können

Ziel: Nach erfolgreicher Beendigung des Kurses beherrschen Sie kaufmännische Grundlagen und verstehen die wichtigsten wirtschaftlichen Zusammenhänge. Ihr kaufmännisches Wissen verschafft Ihnen ein besseres Verständnis für die Vorgänge in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft, zudem lassen sich Ihre neu gewonnenen kaufmännischen Kenntnisse auch im privaten Rahmen nutzen, was die Wertigkeit dieser Fortbildung zusätzlich verdeutlicht.

Voraussetzungen: Für die Teilnahme am Fernkurs "Kaufmännisches Grundwissen" wird keine Vorbildung vorausgesetzt. Sie benötigen für die Funktionen des Online Campus einen Laptop oder Desktop-PC mit Internetanschluss. Kaufmännische Kompetenzen können Sie sich per Fernlehrgang auch problemlos neben dem Beruf aneignen: Dementsprechend haben Sie alle Freiheiten bezüglich der Zeiteinteilung und müssen keine Vorlesungen oder andere Termine vor Ort wahrnehmen.

Kaufmännische Grundkenntnisse schrittweise erlernen

Der Kurs vermittelt Ihnen kaufmännisches Grundlagenwissen. Im Zuge der Fortbildung wird der Wirtschaftskreislauf einfach erklärt und Sie können Ihr individuelles Lerntempo bestimmen. Insgesamt gesehen punktet diese kaufmännische Weiterbildung somit in Form inhaltlicher Tiefe und hohem Lernkomfort. Zum Abschluss erhalten Sie ein aussagekräftiges Zertifikat, mit dem Sie Ihr kaufmännisches Wissen jederzeit nachweisen können.

8 Monate
Kaufmännisches Grundwissen
Zertifikat
7239012
Staatlich geprüft und zugelassen
871,92 € (zzgl. 165,66 € gesetz. MwSt.)
9 Monatsraten à 96,88 € (zzgl. 18,41 € gesetzl. MwSt.)

1. Woche | Lehrskript 1 | Wirtschafts- und Sozialkunde I

Grundlagen den Wirtschaftens
Grundbegriffe - Zielsetzungen der Wirtschaftssubjekte - Wirtschaftskreislauf - Produktionsfaktoren

Betriebe und Leistungsprozesse
Betrieblicher Leistungsprozess - Sach- und Dienstleistungsbetriebe - Industriebetriebe - Handel - Banken

Rechtliche Rahmenbedingungen
Privatrecht und Öffentliches Recht - Gliederung und Inhalt des Bürgerlichen Gesetzbuches - Rechtssubjekte und Rechtsobjekte - Grundsatz der Vertragsfreiheit - Vertragsarten - Rechts- und Geschäftsfähigkeit - Nichtigkeit und Anfechtbarkeit von Rechtsgeschäften - Inhalte des Kaufvertrags

Absatzwirtschaft
Absatzwirtschaft - Marktforschung - Rechtsschutz der Erzeugnisse

Güterverkehr
Paketgeschäft von DHL - Frachtführer und Spediteur

Beschaffung
Beschaffung und Beschaffungsplanung - Der Beschaffungsablauf im Unternehmen

Zahlungsformen und Überwachung von Außenständen
Zahlungsformen - Barzahlung und halbbare Zahlung - Bargeldloser Zahlungsverkehr - Elektronische Zahlungssysteme - Zahlungssysteme für den Handel - Auslandszahlungsverkehr - Bedeutung des Forderungsmanagements
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.

4. Woche | Lehrskript 2 | Wirtschafts- und Sozialkunde II

Rechtsformen der Unternehmung
Konstitutive Entscheidungen - Das Prinzip des Kaufmanns - Die Einzelunternehmung - Personengesellschaften-Gesellschaftsunternehmen - Offene Handelsgesellschaft (OHG) - Kommanditgesellschaft (KG) - Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR) - Partnerschaftsgesellschaft (Partnerschaft) - Aktiengesellschaft (AG) - Grundlagen - Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) - Eingetragene Genossenschaft (eG) - Unternehmensformen des öffentlichen Rechts - Die Stille Gesellschaft - Umwandlung - Übersicht über die gängigsten Firmen/Gesellschaften

Investitionen und Finanzierung
Investition - Finanzierung - Finanzierungs- und Kreditarten - Finanzmanagement - Kreditsicherung - Ursachen falscher Finanzierungsentscheidungen

Wirtschaftsordnung
Warum eine Wirtschaftsordnung? - Die Zentralverwaltungswirtschaft - Die Marktwirtschaft - Gemischte Wirtschaftsordnungen I: Transformationsprozesse - Gemischte Wirtschaftsordnungen II: Soziale Marktwirtschaft

Grundzüge der Wirtschaftspolitik
Grundlagen - Markt und Preisbildung - Ziele der Wirtschaftspolitik - Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung - Konjunktur - Wachstumspolitik und Außenwirtschaftspolitik - Globalisierung

Steuern
Notwendigkeit der Besteuerung - Einteilung der Steuern - Einnahmen und Ausgaben des Staates - Grundsätze der Besteuerung - Einkommensteuer - Steuern für Unternehmen - Umsatzsteuer

Risiken und Versicherungen
Die Abdeckung eines Risikos - Arten von Versicherungen
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.

7. Woche | Lehrskript 3 | Recht

Privatrecht und Öffentliches Recht
Gesetzgebung - Gewohnheitsrecht - Objektives Recht
- Privatrecht und Öffentliches Recht

Gliederung und Inhalt des Bürgerlichen Gesetzbuches
Bürgerliches Gesetzbuch - Grundprinzipien des Bürgerlichen Rechts

Rechtssubjekte und Rechtsobjekte
Rechtssubjekte - Rechtsobjekte - Sachen und Rechte
- Rechtsfähigkeit

Grundsatz der Vertragsfreiheit
Willenserklärungen - Arten der Rechtsgeschäfte

Vertragsarten
Vertragsarten - Dienstvertrag - Vertragsarten - Werkvertrag - Vertragsarten - Werklieferungsvertrag - Vertragsarten - Mietvertrag - Vertragsarten - Darlehensvertrag - Vertragsarten - Versicherungsvertrag - Zustandekommen von Verträgen

Rechts- und Geschäftsfähigkeit
Einschränkungen der Geschäftsfähigkeit - Rechtswirksame Handlungen Minderjähriger

Nichtigkeit und Anfechtbarkeit von Rechtsgeschäften
Nichtige Rechtsgeschäfte - Anfechtbare Rechtsgeschäfte - Folgen der Anfechtung

Sachrecht
Abstraktionsprinzip - Eigentum und Besitz

Inhalte des Kaufvertrags
Leistungsstörungen beim Kaufvertrag
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.

10. Woche | Lehrskript 4 | Bürowirtschaft und Betriebslehre I

Grundlagen der Betriebsorganisation
Voraussetzungen der Organisation - Organisationsbereiche

Aufbauorganisation
Problemstellung der Aufbauorganisation - Aufgabenverteilung im Rahmen der Aufbauorganisation - Aufgabengliederung im Rahmen der Aufbauorganisation - Stellenbildung im Rahmen der Aufbauorganisation (Aufgabensynthese) - Stellenbeschreibung - Abteilungsbildung - Leistungsaufbau und Führung - Formen der Aufbauorganisation

Ablauforganisation
Aufgaben und Ziele der Ablauforganisation - Einflussfaktoren der Ablauforganisation - Planungsprozess - Arbeitsanalyse - Arbeitssynthese
- Regeln für eine gute Organisation

Arbeiten im Büro
Arbeitsplatz und Arbeitsmittel - Elektronische Kommunikation - Schriftliche Kommunikation - Brief- und Güterbeförderung - Terminplaner - Ablage/ Registratur - Karteien und Dateien - Anfrage- und Auftragsbearbeitung - Dienstreisen - Veranstaltungen
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.

13. Woche | Lehrskript 5 | Bürowirtschaft und Betriebslehre II

Grundlagen des Personalwesens
Begriffe im Personalwesen - Einordnung des Arbeitsrechts - Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis - Besondere Formen des Arbeitsverhältnisses

Mitbestimmung und Arbeitsschutz
Betriebsvereinbarungen, Tarifverträge und Mitbestimmung - Arbeitsschutz für Arbeitnehmer

Lohn und Gehalt
Formen - Abrechnung - Soziale Sicherungssysteme

Beendigung von Arbeitsverhältnissen
Beendigung von Arbeitsverhältnissen - Das Arbeitszeugnis

Betriebliches Personalmanagement
Ziele und Aufgaben des betrieblichen Personalmanagements - Personalpolitik und Organisation des Personalmanagements

Personalmarketing
Personalmarketing und Personalplanung - Personalbeschaffung - Stellenbeschreibung und Anforderungsprofil - Personalauswahl
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.

16. Woche | Lehrskript 6 | Wirtschaftsrechnen

Darstellung von Größen
Größen im Koordinatensystem - Diagramme und Ihre Verwendung

Dreisatz
Einfacher Dreisatz - zusammengesetzter Dreisatz

Umrechnen von Fremdwährung
Umrechnen von Euro in Fremdwährung - Umrechnung von Fremdwährung in Euro - Kursvergleichsrechnungen

Durchschnittsrechnen

Verteilungsrechnen

Prozentrechnen
Prozentrechnen vom Hundert - Prozentrechnen auf Hundert und im Hundert

Zinsrechnen
Jahres-, Monats- und Tageszinsen - Zinssatz, Kapital und Zeit - Auf Hundert und im Hundert - Nominalzins- und Effektivzins
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.

18. Woche | Lehrskript 7 | Finanzbuchführung

Grundlagen
Wesen, Zweck und Pflichten der Buchführung - Aufgaben der Buchführung - Geschichte der Buchführung - Gesetzliche Grundlagen zur Buchführung - Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung

Grundbegriffe und Instrumente der Buchführung
Grundlagen - Inventurverfahren - Vermögen - Schulden - Reinvermögen - Bilanz - Die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) - Kreislauf des betrieblichen Rechnungswesens

Prinzipien und Methoden der doppelten Buchführung - Grundlagen
Bestandskonten: Eröffnung, Buchungen, Schließung - Erfolgskonten: Buchungen, Schließung - Geschäftsvorfälle und das Vorgehen bei der Buchung - Zusammenfassung

Waren- und Geldverkehr; Anlagen- und Personalwirtschaft
Die buchhalterische Behandlung der Umsatzsteuer - Buchungen des Warenverkehrs - Buchung des Geldverkehrs - Buchungen in der Anlagenwirtschaft - Buchungen in der Personalwirtschaft

Organisation der Buchführung
Die Belegorganisation - Formen und Techniken der Buchführung - Moderne automatisierte Verfahren - Kontenrahmen und Kontenpläne - Zusammenfassung

Bilanz und Jahresabschluss
Grundlagen - Inhalt und Aufbau der Bilanz - Grundsätze ordnungsgemäßer Bilanzierung - Jahresabschlussbuchungen und -technik - Inhalt und Aufbau der Gewinn- und Verlustrechnung - Bilanzbewertungsgrundlagen - Sonderbilanzen
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.

23. Woche | Lehrskript 8 | Kosten- und Leistungsrechnung

Die Begriffspaare des Rechnungswesens
Auszahlung und Ausgabe - Aufwand und Kosten - Einzahlung und Einnahme - Ertrag und Leistung - Die Begriffspaare im Überblick

Einführung in die Kosten- und Leistungsrechnung (KLR)
Aufgaben der Kosten- und Leistungsrechnung - Einteilung der Kosten

Grundlagen der Vollkostenrechnung
Kostenartenrechnung

Kostenstellenrechnung und Kostenträgerrechnung
Grundsätze der Kostenstellenrechnung - Hauptprobleme der Kostenstellenrechnung - Der Betriebsabrechnungsbogen (BAB) - Kostenträgerrechnung

Teilkostenrechnung und kurzfristige Erfolgsrechnung
Grundlagen der Teilkostenrechnung - Deckungsbeitrag - Kurzfristige Erfolgsrechnung
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.

30. Woche | Lehrskript 9 | Elektronische Datenverarbeitung (EDV)

Ziele und Einsatzmöglichkeiten der EDV
Wichtige Ziele und Einsatzmöglichkeiten - Grundbegriffe der EDV - Interne Informationsdarstellungen

Wege der elektronischen Kommunikation
Local-Area-Network - Wide-Area-Network - Internet
- Telefonnetze - Andere Kommunikationsnetze - Einsatz der Datenverarbeitung im Betrieb

Multimedia-Technik
Einsatzmöglichkeiten von Multimedia im Büroumfeld
- Voraussetzungen für den Einsatz - Vor- und Nachteile von Multimedia

Datenmanagement
Formen der Datenerfassung und Datenverarbeitung - Datenaustausch - Datenorganisation und Datensicherung

Büroanwendungen
Software im Büro - EDV-technische Zusammenarbeit

Datensicherung und Datenschutz
Die drei Komponenten der IT-Sicherheit im Unternehmen - Allgemeine Regeln des Datenschutzes
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.
Nach jedem abgeschlossenen Wissensbereich sind Lernkontrollfragen über den Online Campus per Multiple-Choice-Verfahren abzulegen. Diese dienen Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle.

37. Woche | Abschlussprüfung (online) (Dokument)

Einsendearbeiten sind freiwillig zu Ihrer persönlichen Lernerfolgskontrolle abzulegen oder zu erstellen.

Abschlussarbeiten sind für das erfolgreiche Absolvieren des Fernlehrganges erforderlich.

Fernkursabschluss

mind. Hauptschulabschluss oder vergleichbarer Schulabschluss empfohlen.
 
Für die Nutzung des Online Campus ist ein internetfähiger Computer erforderlich.
 
 
Sonderrabatt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Geringverdiener, Erwerbslose und Rentner erhalten eine Ermäßigung von 5 % auf das gesamte Bildungsangebot.

Steuerliche Vorteile
Die Kosten für Ihre berufliche Weiterbildung sind im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei Ihrer Steuererklärung als Werbungskosten von der Steuer absetzbar. Ihr Steuerberater oder Ihr Sachbearbeiter beim zuständigen Finanzamt informiert Sie gerne über die Höhe der Abzüge.

Eine Bescheinigung über Ihre gezahlten Lehrgangsgebühren stellen wir Ihnen jederzeit gerne aus.