CONTENT INDEX PLACEHOLDER

Berufschancen als Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen

Wir zeigen Chancen als Fachwirt im Gesundheits und Sozialwesen und FördermöglichkeitenDer Abschluss einer Weiterbildung eröffnet in der Arbeitswelt ganz neue Möglichkeiten. Angefangen von der Chance eine Karriere zu beginnen, stehen einem Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) nun auch Tätigkeiten im mittleren Management zur Auswahl. Da der Arbeitsmarkt von den Fachwirten noch nicht überlaufen ist, suchen gerade Arbeitgeber im Gesundheitswesen händeringend nach qualifiziertem Personal. Dementsprechend sind die Karriere- und Berufschancen mit einer absolvierten Weiterbildung als Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen sehr gut! Gesetzliche Krankenversicherungen suchen Fachwirte für leitende Positionen, Krankenhäuser für das Medizincontrolling sowie die Leitung der Zweigstellen. Im Bereich der Pflege sind Fachwirte gerade als Pflegedienstleitung sehr gefragt. Im mittleren Management mittelständischer und großer Unternehmen des Gesundheitswesens werden Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) ebenfalls dringend gesucht, da diese im Bereich des Personalmanagements hervorragend ausgebildet wurden. 


Gehalt eines IHK geprüften Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen

Wie hoch das zukünftige Gehalt sein wird, beeinflusst natürlich auch die Entscheidung für eine Weiterbildung. Grundsätzlich ist es so, dass jede Form der Weiterbildung viele Möglichkeiten bietet Karriere zu machen. Dementsprechend ist das zu erwartende Nettogehalt höher, als das eines Angestellten ohne Weiterbildung. Die Gehälter variieren allerdings schon bereits bei den diversen Berufsfeldern - so bezahlt eine gesetzliche Krankenversicherung ihre Mitarbeiter mit einem Jahresgehalt von 45.000 Euro bis 55.000 Euro brutto bereits überdurchschnittlich gut. Erhält man dann noch eine Stelle im mittleren Management, beispielsweise als Teamleiter, so kann beläuft sich das durchschnittliche Jahresgehalt zwischen 60.000 und 70.000 Euro brutto. In Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Kindergärten kann mit dem Abschluss eines Fachwirtes für Gesundheit und Soziales (IHK) mit einem monatlichen Gehalt von 3.000 Euro bis 3.500 Euro brutto gerechnet werden. Leitende Tätigkeiten werden je nach Berufserfahrung und Einsatz zwischen 3.500 Euro und 4.500 Euro brutto vergütet. Je nach Bundesland und Alter können diese Angaben minimal abweichen.


Fördermöglichkeiten für die Weiterbildung als Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen

Da das Gesundheitswesen in Deutschland besonders gut ausgebaut ist, wird dementsprechend viel qualifiziertes Personal benötigt. Um einen finanziellen Anreiz für Weiterbildungen zu schaffen, hat der Staat diverse Fördermöglichkeiten geschaffen.

Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte, sowie Arbeiter in Kurzzeit haben die Möglichkeit, dass die Kosten der Weiterbildung ganz oder teilweise von der Bundesagentur für Arbeit übernommen werden. Der sogenannte AZAV-Bildungsgutschein kann beantragt und eingelöst werden, wenn der Bildungsträger bundesweit zugelassen und zertifiziert ist.

Das Aufstiegs-Bafög (AFBG) bietet einen nicht zurückzuzahlenden Zuschuss und ein zinsgünstiges Darlehn für angehende Fachwirte. Die Zahlung des AFBG ist zunächst unabhängig von Verdient und Vermögen, lediglich bei einer Vollzeitweiterbildung wird das Vermögen in Bezug auf einen Zuschuss zum Lebensunterhalt geprüft. Eine weitere Fördermöglichkeit ist die Bildungsprämie: Wer eine Umschulung oder Nachqualifizierung über das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit finanziert bekommt, kann nach erfolgreichem Abschluss eine Weiterbildungsprämie in Höhe von 2.500 Euro erhalten.


Fernlehre als Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen über das DeLSt

Das Deutsche eLearning Studieninstitut bietet die Weiterbildung für Fachwirte für Gesundheit und Soziales als Fernstudium an und schafft somit die Möglichkeit, einen anerkannten IHK Abschluss zu erlangen. Das Fernstudium ist in Vollzeit, Teilzeit und berufsbegleitend bei dem DeLSt möglich. Professionelle Betreuung, aktuelle Skripte und maximale Flexibilität sind nur wenige der Vorteile, die ein Fernstudium über das Deusche eLearning Studieninstitut bietet. Unvorhersehbare Ereignisse lassen sich auch mit einer Fernlehre vereinbaren und eine kostenlose Verlängerung ist jederzeit möglich. Das DeLSt ist ein zugelassener Bildungsträger. Sämtliche staatliche Fördermöglichkeiten können je nach persönlicher Situation in Anspruch genommen werden. Jobs im Gesundheitswesen warten darauf besetzt zu werden. Das DeLSt ebnet durch die angebotenen Weiterbildungsmöglichkeiten den zukünftigen Weg einer Karriere und sichert Chancen im mittleren Management.


Starten Sie noch heute Ihre Weiterbildung


Können wir dich unterstützen?

Wir beraten dich gerne!