CONTENT INDEX PLACEHOLDER

Als Spezialistin in der Industrie zum Fachwirt aufsteigen

Karrierechancen für die FrauIndustrieunternehmen stehen durch die Globalisierung immer mehr vor Herausforderungen. Viele von diesen Betrieben suchen daher nach Fach- und Führungskräften, die praxisnah ausgebildet worden sind und somit praktische Erfahrungen vorweisen können. Wenn Sie bereits eine Ausbildung als Industriekauffrau abgeschlossen haben, qualifiziert Sie die Weiterbildung zur Industriefachwirtin zum wahren Allround-Talent. Sie werden dadurch zukünftig Prozesse in der Produktion sowie auch das Personal planen können, steigern Ihre Chancen auf mehr Gehalt und gute Positionen enorm.

Ein Fachwirt ist in der Lage, Marketingmaßnahmen durchzuführen und Investitionen zu berechnen. Fachwirte verfügen immer über topaktuellen Wissen insbesondere für die Arbeit im Industriesektor und sind sehr gefragt bei Arbeitgebern. Durch die branchenübergreifenden und vielfältigen Kompetenzen, sichert sich ein Fachwirt gehobene Positionen und gute Berufsperspektiven.

Fachwirte in der Industrie arbeiten meist als Führungskräfte in Industriebetrieben diverser Branchen und können in Bereichen von Produktion über Einkauf bis hin zu Personalwesen überall arbeiten. Durch die erlernten betriebswirtschaftlichen und praxisnahen Kenntnisse steht Ihnen durch die Qualifizierung zur Industriefachwirtin für eine Karriere im mittleren Management nichts mehr im Wege. Sie erwarten spannende Aufgaben und anspruchsvolle Verantwortungsbereiche und Ihnen stehen viele Türen offen: Industriefachwirtinnen sind vielseitig einsetzbar und für Arbeitgeber sehr interessant, da sie nicht nur in einem Bereich tätig werden, sondern viele Abteilungen und Aufgabenfelder unterstützen können.

Starten Sie noch heute Ihre IHK-Prüfungsvorbereitung zum Fachwirt IHK


Karrierechancen der Industriefachwirtin

Die geprüfte Industriefachwirtin verfügt über betriebswirtschaftliche und kaufmännische Spezialkenntnisse und übernimmt in Industriebetrieben Führungsaufgaben. Wer sich zur Industriefachwirtin qualifizieren möchte, wird sich in verschiedenen Tätigkeitsfeldern bewegen und interessante Positionen bekleiden können.

Als Fachwirtin können Sie bereits erlernte Fähigkeiten aus der Ausbildung zur Industriekauffrau ergänzen und auf dieser Ausbildung ideal aufbauen. Der IHK-Abschluss der geprüften Industriefachwirtin wird nach dem Deutschen Qualitätsrahmen dem Niveau 6 zugeordnet und befindet sich damit auf der gleichen Stufe wie ein Meister, Techniker oder Bachelor. Das bedeutet für eine ausgebildete Industriekauffrau, dass sie durch den IHK-Abschluss zur Industriefachwirtin mit Bachelor-Absolventen gleichaufliegt. Dies verspricht gute Berufsaussichten und lukrative Gehaltschancen!

Als Industriefachwirtin können Sie in allen Branchen tätig werden und diverse Aufgaben übernehmen, was Sie für Arbeitgeber sehr attraktiv machen wird. Ein Fachwirt wird oftmals gezielten Spezialisten vorgezogen, da Unternehmen mit ihm eine breitaufgestellte Fachkraft gewinnen. Als Industriefachwirtin verfügen Sie je nach Aufgabengebiet unter anderem über folgende Fähigkeiten:

  • Gestaltung von Prozessen und Projekten
  • Bewertung und Kontrolle von Prozessen und Projekten unter Anwendung adäquater Methoden
  • Vergleichen von Angeboten sowie Auswahl der Lieferanten und Durchführung von Bestellungen
  • Optimierung von Vorgehensweisen und Fertigungsprozessen
  • Aufstellung von Kosten- und Leistungsrechnungen im Controlling
  • Planung vom Personal sowie Erstellen von Verträgen

Ablauf und Voraussetzungen für die Weiterbildung zum Fachwirt

In der Weiterbildung zur Industriefachwirt werden zwei Teilgebiete behandelt: die wirtschaftsbezogene und die handlungsspezifische Qualifikation. Es werden komplexe betriebswirtschaftliche sowie branchenspezifische Themen der Industrie erörtert, um den Teilnehmer der Weiterbildung nicht nur bestmöglich für die Prüfung, sondern auch auf das spätere Berufsleben vorzubereiten. Es werden Wissensbereiche rund um Finanz- und Rechnungswesen, Recht und Steuern, Grundkenntnisse in BWL und VWL sowie Unternehmensführung thematisiert.

Als geprüfter Fachwirt oder als geprüfte Fachwirtin haben Sie einen Abschluss auf der mittleren Ebene der Aufstiegsfortbildungen. Durch die Prüfung bei der IHK wird der Abschluss zu einem öffentlich-rechtlich anerkannten Abschluss, weshalb die Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer bestimmten Vorgaben unterliegt.

Um zur Prüfung, die in wirtschaftsbezogene und handlungsspezifische Qualifikationen unterteilt sind, zugelassen zu werden, werden gewisse Voraussetzungen erwartet.

Für die wirtschaftsbezogene Qualifikation sind dies:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem mindestens 3-jährigen anerkannten verwaltenden oder kaufmännischen Ausbildungsberuf
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem mindestens 3-jährigen Ausbildungsberuf und ein Jahr Berufspraxis
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und 2 Jahre Berufspraxis
  • 3 Jahre Berufspraxis

Für die handlungsspezifische Qualifikation sind dies:

  • Erfolgreich abgelegte Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" innerhalb der letzten 5 Jahre
  • die oben genannten Voraussetzungen mit jeweils einem Jahr mehr Berufspraxis

Jede Weiterbildung zum Fachwirt kann durch das AufstiegsBafög gefördert werden.


Weiterbildung am DeLSt - beruflich aufsteigen als Industriefachwirtin

Sie sind Industriekauffrau und möchten sich beruflich weiterentwickeln? Sie konnten in der Industrie bereits Berufserfahrungen sammeln und möchten diese um einen anerkannten Abschluss ergänzen? Die Weiterbildung zur Industriefachwirtin bietet Ihnen die Möglichkeit, sich branchenübergreifend aufzustellen und sich in das mittlere Management hochzuarbeiten. Als gelernte Industriekauffrau mit einem IHK-Abschluss zur Industriefachwirtin erhöhen Sie Ihre Berufschancen enorm und können auf mehr Gehalt und verantwortungsvollere Aufgaben hoffen.

Wir vom DeLSt bieten Ihnen ein Fernstudium mit höchster Qualität und idealer Prüfungsvorbereitung: bei uns sind Sie zeitlich und örtlich unabhängig und bestimmen damit selbst Ihr Lerntempo. Unsere Dozenten stehen Ihnen dabei jederzeit zur Seite und durch unsere modernen Medien werden auch komplexe Inhalte anschaulich vermittelt. Wir bringen Sie Schritt für Schritt in Richtung Abschluss "Industriefachwirtin", mit dem Sie eine vielversprechende Berufszukunft erwarten können.

Vertrauen Sie auf unsere Expertise in der Fernlehre und überzeugen Sie sich selbst von begleitetem Selbststudium mit höchster Flexibilität.

Werden Sie durch die Ausbildung zur Industriekauffrau Spezialistin in der Industrie und steigen Sie damit auf der Karriereleiter empor - wir begleiten Sie dabei!


Starten Sie noch heute Ihre IHK-Prüfungsvorbereitung zum Fachwirt IHK


Können wir Sie unterstützen?

Wir beraten Sie gerne!