CONTENT INDEX PLACEHOLDER

An der Abendschule IHK-geprüfter Handelsfachwirt werden

Wer nach der Ausbildung im Berufsleben steht und sich berufsbegleitend weiterbilden möchte, für den ist oftmals die Abendschule die erste Wahl. So überlegen viele, die im Handel tätig sind, in einem Kurs an der Abendschule eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt zu absolvieren z. B. bei der VHS oder bei einer internen Akademie der örtlichen IHK.

Klassischerweise ist der Ablauf dabei wie folgt: 2 mal pro Woche wird an festen Tagen abends während vier Unterrichtsstunden in einer Gruppe von meistens bis zu 20 Personen der Unterrichtsstoff von einem Dozenten vermittelt. Der Ablauf erinnert an den Unterricht in der Berufsschule während der Ausbildung. Häufig bekommen Sie zusätzlich Aufgaben, die Sie bis zum nächsten Unterricht Zuhause bearbeiten müssen. In den meisten Fällen findet auch an einigen Samstagen Unterricht statt, beispielsweise einmal monatlich von 8 - 13 Uhr. Nach einer Dauer von etwa 1,5 Jahren melden Sie sich zur IHK-Prüfung an und können sich nach dem Abschluss "Geprüfter Handelsfachwirt" nennen.



Unflexible Gestaltung von Kursen an der Abendschule

Ein Kurs an der Abendschule ist jedoch sehr unflexibel. Insbesondere im Handel haben Sie unregelmäßige Arbeitszeiten und haben mal Spät-, ein anderes mal Frühschicht. Diese Arbeitszeiten sind nur schwer mit den festen Unterrichtszeiten an der Abendschule zu vereinbaren, sodass sie häufig Fehlzeiten haben und in manchen Fällen dadurch sogar die Zulassung zur Prüfung gefährdet ist. Darüber hinaus gibt es auch ein Leben außerhalb der Arbeit und Weiterbildung, sodass Sie z. B. durch private Verabredungen oder Urlaub nicht immer Zeit haben, regelmäßig den abendlichen Unterricht zu besuchen.

Hinzu kommen der finanzielle und zeitliche Aufwand für die Fahrten zum Ort der Weiterbildung. Insbesondere wenn Sie ländlich wohnen, gibt es keine VHS direkt bei Ihnen im Ort und Sie müssen einige Kilometer mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln in eine andere Stadt fahren. Außerdem sind Sie nach einem anstrengenden Arbeitstag im Handel möglicherweise nicht mehr aufnahmefähig für die anspruchsvollen Inhalte der Weiterbildung und müssen am Wochenende noch einmal alles aufwendig nacharbeiten, was im Unterricht behandelt wurde, sodass Sie doppelten Zeitaufwand haben.


Mit einem Fernstudium einer unflexiblen Weiterbildung aus dem Weg gehen und zeitlich sowie örtlich flexibel lernen

Diesen Problemen können Sie aus dem Weg gehen, indem Sie online Ihren Abschluss "Geprüfter Handelsfachwirt" vorbereiten. Am DeLSt haben Sie diese Möglichkeit und können sich auf den im Handel sehr angesehenen Abschluss vorbereiten. Bei uns genießen Sie eine exzellente Ausbildung mit erstklassiger Betreuung während der gesamten Dauer Ihrer Weiterbildung.

Alternative zur Abendschule - ein staatlich anerkanntes Fernstudium!Flexibel wie bei keiner anderen Lernform können Sie sich bei uns online auf die IHK-Prüfung zum Handelsfachwirt vorbereiten. Dabei können Sie nicht nur selbst entscheiden, ob Sie morgens, mittags, abends oder sogar nachts lernen wollen, sondern darüber hinaus können Sie frei wählen, wo Sie lernen. Die einzige Voraussetzung ist eine Internetverbindung, um online die Inhalte abrufen zu können, sodass Sie entweder bei sich Zuhause (ganz egal, ob Groß- oder Kleinstadt, im Norden oder Süden) lernen können oder unterwegs z. B. in der Sonne im Park. Fahrtkosten und verschenkte Zeit für die Fahrt zur VHS gehören damit der Vergangenheit an.

Selbst die Dauer können Sie selbst beeinflussen. Ganz schnelle können bereits nach 4 Monaten Ausbildung ihre IHK-Prüfung ablegen und geprüfter Handelsfachwirt werden, Sie können sich jedoch problemlos auch 18 Monate und länger  bis zum Abschluss Zeit lassen, je nachdem, wie Ihr persönliches Lerntempo ist. Sollten Sie einmal eine Pause einlegen wollen und z. B. für die Dauer von einem Monat aufgrund von Urlaub, einer starken beruflichen Belastung oder Krankheit nicht lernen wollen oder können, gönnen Sie sich ganz einfach die gewünschte Pause und starten danach online wieder voll durch.



Können wir Sie unterstützen?

Wir beraten Sie gerne!