CONTENT INDEX PLACEHOLDER

Verschiedene Wege zum Ziel - Der Handelsfachwirt in Vollzeit

Wir zeigen Ihnen was nach dem Handelsfachwirt kommt!Sie haben sich für eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt entschieden und möchten diese nicht berufsbegleitend sondern in Vollzeit absolvieren, überlegen aber noch, welche der zahlreichen Möglichkeiten Sie wählen sollen?

Wir wollen Ihnen die Entscheidung etwas leichter machen und stellen Ihnen die verschiedenen Varianten vor. Die bekannteste, aber nicht unbedingt die beste Möglichkeit ist ein klassischer Präsenzkurs in Vollzeit. Vorteile daran sind die permanente persönliche Betreuung durch die Dozenten sowie der Kontakt zu Ihren Studienkollegen.

Doch wer will schon jeden Tag den Weg zur VHS auf sich nehmen, wenn man auch ganz einfach von Zuhause mit Onlinevideos und Fachbüchern lernen kann? Damit sparen Sie Zeit und Geld und beides ist während Ihrer Weiterbildung knapp. Doch was machen Sie, wenn Sie einmal Fragen zu den Inhalten haben und nicht weiterkommen? Hier ist klar der Präsenzkurs im Vorteil.

Aber warum verbinden Sie nicht einfach beides miteinander - Lernen von Zuhause aus und trotzdem gut betreut durch die Weiterbildung geht nicht? Doch, klar geht das und zwar mit einem Fernstudium. Zeitlich und örtlich flexibel sein und trotzdem professionell betreut werden sind die großen Vorteile eines Fernstudiums und darum die absolut empfehlenswerteste Variante für die Vorbereitung auf Ihre IHK-Prüfung. Nicht nur für ein berufsbegleitendes Studium ist dies die erste Wahl, auch für ein Vollzeit-Studium wird Fernlehre immer beliebter.


Fördermöglichkeiten für den Handelsfachwirt

Auch wenn Sie die Fahrtkosten sparen, geht eine Weiterbildung trotzdem nicht ganz ohne Geld, denn neben den Studiengebühren wollen auch Miete, Lebensmittel & Co. während Ihrer Weiterbildung zum Fachwirt bezahlt werden. Zum Glück gibt es zahlreiche Fördermöglichkeiten, die Sie in Anspruch nehmen können.

Je nach Ihrer persönlichen Situation sind die Möglichkeiten sehr individuell. So gibt es zahlreiche Stipendien für unterschiedliche Zielgruppen z. B. für Studenten mit Migrationshintergrund, das Aufstiegsstipendium für Erststudenten und vieles mehr. Hier lohnt sich ein Blick in den deutschen Stiftungsindex. Vielleicht ist hier auch eine Stiftung dabei, die Studenten in genau Ihrer Situation fördert.

Sollte ein Stipendium für Sie nicht in Frage kommen und Ihre Ersparnisse bzw. finanzielle Unterstützung Ihrer Familie nicht ausreichen, gibt es noch einige andere Finanzierungsmöglichkeiten. Eine Möglichkeit ist der klassische Nebenjob, den viele Studenten neben Ihrem Studium ausüben z. B. als Zeitungsbote oder im Einzelhandel.

Doch meistens reichen die Einnahmen eines Minijobs nicht aus, um alle laufenden Kosten zu decken. Hier hilft das Bafög oder ein Bildungskredit weiter. Beides müssen Sie nach Ihrer Weiterbildung zurückzahlen, da Sie jedoch ein höheres Gehalt als vorher erwarten können, ist dies trotzdem eine Überlegung wert. Zu Bildungskediten sprechen Sie am besten Ihre Hausbank an, hier werden oft deutlich bessere Konditionen als bei einem klassischen Konsumkredit angeboten.

Zu guter Letzt ist noch zu erwähnen, dass die Studiengebühren steuerlich als Werbungskosten abgesetzt werden können. Auch wenn Sie während Ihrer Weiterbildung keine Steuern zahlen, können Sie die Kosten im Folgejahr geltend machen, wenn Sie nach Ihrem Fachwirt-Abschluss wieder steuerpflichtiges Einkommen haben. Lassen Sie sich hierzu bitte von einem Steuerberater die Details erläutern.


Geprüfter Fachwirt gemeinsam mit dem DeLSt werden

Wenn Sie sich entschieden haben, dass der Handelsfachwirt der richtige Schritt für Ihre erfolgreiche berufliche Zukunft ist, müssen Sie sich nur noch entscheiden, mit welchem Anbieter Sie sich auf die Prüfung vorbereiten wollen.

Für die Entscheidung müssen Sie gar nicht lange weiter suchen, denn bei uns sind Sie bereits genau richtig. Wir bieten eine große Auswahl an Kursen zur Vorbereitung auf verschiedene IHK-Prüfungen an, darunter befindet sich auch der Handelsfachwirt. Alle Studiengänge bieten wir in Form eines Fernstudiums an. Beim Handelsfachwirt bedeutet das, dass Sie von uns 15 Studienbriefe zur Bearbeitung erhalten, die von 11 Live-Webinaren begleitet werden.

Unsere Studienberater lassen Sie bei organisatorischen Fragen nicht alleine, unsere Fachexperten stehen Ihnen bei allen inhaltlichen Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Hierfür müssen Sie nicht das Haus verlassen, sondern können ganz einfach online lernen. Dadurch sparen Sie Fahrtzeiten und können sich Zuhause voll und ganz auf das Lernen konzentrieren, wo hingegen Sie bei Präsenzkursen häufig feste Unterrichtszeiten und zusätzliche Hausaufgaben haben, sodass der zeitliche Aufwand viel größer ist. Die gesparte Zeit können Sie für einen Nebenjob, für Hobbies, Freunde oder alles andere, was Sie gerne machen, nutzen.

Haben Sie sich schon für das Fachwirt-Studium in Vollzeit am DeLSt entschieden? Dann melden Sie sich am besten noch heute an und vielleicht können Sie sich bereits in 4 Monaten geprüfter Fachwirt nennen (Ihre Studiendauer können Sie bei uns flexibel gestalten).

Sind noch Fragen offen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!


Starten Sie noch heute Ihre IHK-Prüfungsvorbereitung


Können wir Sie unterstützen?

Wir beraten Sie gerne!