IHK-Weiterbildungen | Weiterbildung

Geprüfter technischer Fachwirt (IHK)

Sie befinden sich hier:
  • Dauer: 4 - 18 Monate (individuell anpassbar)
  • Start:jederzeit – 14 Tage kostenfrei testen
  • Abschluss: Zertifikat, Zeugnis
  • Abschlusstitel: Geprüfte/r technische/r Fachwirt/in (IHK)

Absolvieren Sie die Technische Fachwirt Weiterbildung für den IHK-Abschluss berufsbegleitend per Fernstudium und qualifizieren Sie sich für wichtige Schnittstellenaufgaben!

Start täglich möglich
Ortsunabhängig - komplett online absolvierbar
Absolvierung flexibel berufsbegleitend, Teilzeit oder Vollzeit möglich
Keine Zusatzkosten
anerkannter IHK-Abschluss auf Bachelor-Niveau
Förderbar durch Aufstiegs-BAföG - sparen Sie bis zu 64% der Fernstudiengebühren
inkl. kostenfreier Lehrmaterialien des AdA-Scheins

Informationen zur Weiterbildung Technischer Fachwirt

Werden Sie anerkannter technischer Fachwirt mit IHK-Abschluss im flexiblen Fernstudium

Die Kombination aus kaufmännischen und gewerblich-technischen Kompetenzen zählt zu den gefragtesten auf dem Arbeitsmarkt. In modernen Unternehmen ist es immer bedeutsamer, technische Abläufe und Entwicklungen mit Blick auf die Kundenbedürfnisse und Anforderungen des Marktes zu planen und zu steuern. Als Bindeglied zwischen dem wirtschaftlichen und technischen Bereich fungiert der geprüfte Technische Fachwirt. Darüber hinaus bringen Experten mit diesem branchenübergreifend anerkannten Abschluss ein hohes Maß an Führungskompetenzen mit. 

Möchten Sie sich als geprüfter Technischer Fachwirt qualifizieren und sich auf die entsprechende Prüfung bei der IHK vorbereiten? 

Die online absolvierbare Weiterbildung am DeLSt stellt hierfür die ideale Wahl dar, da sie als Fernstudium flexibel neben dem Beruf durchlaufen werden kann und sämtliche Themengebiete des Technischen Fachwirts abdeckt. 

Berufliche Perspektiven

Um den Abschluss als Fachwirt für Technik zu erlangen, sind insgesamt drei Teilbereiche samt dazugehöriger Prüfung zu absolvieren. Diese umfassen die wirtschaftsbezogenen, die handlungsspezifischen sowie technische Qualifikationen. Somit vereint diese Weiterbildung technische Grundlagen und Aspekte der Betriebswirtschaft. Als Fachwirt mit technischem Schwerpunkt beherrschen Sie Aufgabenbereiche des Rechnungswesens, der Produktionsplanung oder des Managements ebenso wie Tätigkeiten der Mitarbeiter- und Unternehmensführung, der Werkstofftechnik oder der Technischen Kommunikation. Auch Abläufe der Fertigungs- und Betriebstechnik sowie logistische Prozesse sind Absolventen dieser technisch-gewerblichen Ausbildung nicht fremd. Weitere fachliche Schwerpunkte der IHK-Weiterbildung umfassen Qualitäts- und Umweltmanagement, Materialwirtschaft oder Fragen der Arbeitssicherheit und des Arbeitsschutzes. Durch dieses breit gefasste Themenspektrum sind auch die Einsatzbereiche Technischer Fachwirte ausgesprochen divers; ein Grund, warum diese Aufstiegsfortbildung der IHK in der Industrie und Wirtschaft ein solch hohes Ansehen genießt. 

Die Ausbildung zum geprüften Technischen Fachwirt bildet eine sinnvolle Option für Fachkräfte unterschiedlicher Art, um die eigenen Aufstiegschancen zu verbessern und das persönliche Portfolio zu erweitern. Ideal geeignet ist das Fernstudium als nächste Karrierestufe für Personen mit einer abgeschlossenen kaufmännischen oder technisch-gewerblichen Ausbildung, auch mit mehreren Jahren Berufspraxis auf diesen fachlichen Gebieten ist die Weiterbildung eine gute Wahl. Da das für Aufgaben im mittleren Management qualifizierende Fernstudium flexibel organisiert ist und vollständig online absolviert werden kann, können Sie den Abschluss auch neben dem Beruf erlangen. Die Inhalte der Weiterbildung sind gezielt auf die abgefragten Themen der Prüfung bei der IHK abgestimmt, sodass Sie sich mit dem Lehrgang anforderungsgerecht darauf vorbereiten können. Als Bestandteil des Fortbildungsrahmens der IHK auf dem Niveau des Bachelors (DQR 6) fungiert die Qualifikation außerdem als Voraussetzung für den Abschluss als geprüfter (technischer) Betriebswirt.

 

Fernstudium - was steckt dahinter?

Staatlich geprüft und zugelassen

Das staatliche ZFU-Siegel steht für geprüfte Qualität - geprüft werden die gesamten Lehrmaterialien, Prüfungen, Tutoren/Dozenten und die Verträge

Dieses Fernstudium ist durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) staatlich geprüft und zugelassen.

Staatlich BIBB geprüft

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) prüft als staatliche Behörde ergänzend bei berufsbildenden IHK-Fernstudiengängen.

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) prüft bei IHK-Weiterbildungen ergänzend die Qualität des Fernstudiums und damit alle enthaltenen Lehrmaterialien.

Erst testen - dann zahlen

Sie können 14 Tage lang alle Lehrmaterialien testen und sich von der Qualität unserer Lehrmaterialien überzeugen!

Sie haben kein Risiko: Sie können die Lehrmaterialien und unseren Service 14 Tage lang kostenlos testen. Überzeugen Sie sich von unserer Qualität!

DEKRA geprüfte Qualität

Unsere Fernstudiengänge unterliegen permanenter Überprüfung und Kontrolle.

Unser gesamtes Bildungsangebot unterliegt einem Qualitätsmanagementsystems und einer permanenten externen Überprüfung durch die DEKRA.

100% Weiterempfehlung

100% Weiterempfehlung unserer Fernstudiengänge | DeLSt

Unabhängige Erfahrungsberichte und Bewertungen unserer Teilnehmer können Sie auf unabhängigen Bewertungsportalen einsehen. Überzeugen Sie sich von der hohen Qualität unserer Fernstudiengänge.

Ortsunabhängig

Lehrvideos, Lehrskripte und Zusatzmaterialien können von überall aus heruntergeladen werden - nehmen Sie flexibel und ortsunabhängig an Webinaren teil!

Lehrskripte, Videos, Tests, Webinar, fachlicher Austausch, Prüfungen: Bei uns findet alles komplett online statt. Studieren Sie von wo aus auch immer Sie möchten.

Berufsbegleitend oder Vollzeit

Für uns mit Ausbildung und Weiterbildung flexibel sein - Sie lernen, wenn Sie dies privat und beruflich vereinbaren können.

Sie sind in der Absolvierung unserer Fernstudiengänge vollkommen frei! Sie lernen dann, wenn es Ihre privaten oder beruflichen Anforderungen zulassen. Ohne Mehrkosten!

Zeitlich unbegrenzter Zugriff

Bei DeLSt wird Ihr Account nicht deaktiviert, sodass Sie auf in Zukunft nach Ihrem Abschluss unbegrenzt Zugriff auf Ihre Lehrmaterialien haben!

Auch nach Ihrem erfolgreichen Abschluss, haben Sie unbegrenzten Zugriff auf Ihre – stets aktualisierten – Lehrskripte, Lehrvideos, Aufzeichnungen von Live-Webinaren und vielem mehr!

Keine Zusatzkosten

Die Gebühr Ihres Fernstudiums enthält alles, was Sie für Ihren Abschluss benötigen!

Versteckte Prüfungsgebühren, Fahrtkosten, teure Zusatzseminare - all das gibt es bei DeLSt nicht. 

Wissenschaftlich korrekt

Unsere Lehrmaterialien unterliegen einem QM-System. Dadurch ist gewährleistet, dass diese stets aktuell sind!

Rechnungswesen, Steuerlehre oder Betriebswirtschaft – unsere Lehrmaterialien befinden sich auf dem aktuellsten wissenschaftlichen und fachlichen Stand!

Studienbetreuung

Vor-, während und nach Ihrer Ausbildung oder Weiterbildung unterstützen wie Sie bei allen Fragen!

Menschlich, fachlich, technisch – selbstverständlich stehen wir Ihnen zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite! Wir freuen uns darauf, Sie auf Ihrem individuellen Karriereweg begleiten zu dürfen.

Lehrskripte, Webinare und Web Based Trainings

Lehrskripte, Webinare, Web Based Trainings (WBTs), Lehrvideos und vieles mehr steht Ihnen zur Verfügung!

Moderne Didaktik, unterschiedliche Lernkanäle, spannendes Fachwissen interessant aufbereitet - studieren auf zeitgemäßem Niveau.

Fördermöglichkeiten

Bis zu 64 % Kostenübernahme bei Förderung durch Aufstiegs-BAföG

Lassen Sie Ihre Weiterbildung zum Geprüften technischen Fachwirt IHK mit bis zu 64% staatlich fördern! Ihre Fernstudiengebühren zzgl. der Prüfungsgebühren können durch das Aufstiegs-BAFöG nach AFBG mit 40% bezuschusst werden. Diese Förderung ist alters-, vermögens- und einkommensunabhängig. Über den Restbetrag von 60% wird ein zinsgünstiges Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) angeboten. Bei erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung ist ein Darlehenserlass in Höhe von 40% möglich. Insgesamt könnte die Bezuschussung rund 64% betragen.

Beispielrechnung

Sie zahlen nur 907,20 €* inkl. Aufstiegs-BAföG (Gesamtpreis ohne Aufstiegs-BAföG 2.520,00 €) zzgl. IHK-Prüfungsgebühren, derzeit 216,00 €* inkl. Aufstiegs-BAföG (600,00 € ohne Aufstiegs-BAföG).

*inkl. Förderung durch Aufstiegs-BAföG (40%) und Teil-Darlehenserlass (40%) bei erfolgreichem Abschluss, vorbehaltlich einer Gewährung des Darlehens durch die KfW.

Unsere Bildungsberatung unterstützt Sie gerne bei der Antragsstellung.


 

500 € Kostenerstattung durch die Bildungsprämie

Finanzieren Sie Ihre Weiterbildung zum Fachwirt für Technik IHK durch die Bildungsprämie - Werden Sie mit Zuschuss Fachwirt mit IHK-AbschlussSie verdienen Brutto unter 20.000 € (gemeinsam veranlagt 40.000 €)? Dann können Sie jedes Jahr für eine beliebige Weiterbildung des DeLSt einen Zuschuss von 50% (maximal 500 €) erhalten. Mehr erfahren Sie auf unserer Informationsseite.

Ihr Eigenanteil: 2020,00 €.

Lehrplan

Die Inhalte des Fernstudiums zum Geprüften technischen Fachwirt IHK werden Ihnen durch 21 Studienbriefe inkl. Online-Vorlesungen vermittelt und 15 Live-Webinare (Unterricht im virtuellen Klassenzimmer) vertieft. Die Prüfung besteht aus einer freiwilligen Vorbereitungsprüfung auf die IHK-Abschlussprüfung.

Inhalte im Detail

Als erstes Teilgebiet der Weiterbildung als geprüfter Fachwirt wird der Bereich der wirtschaftsbezogenen Qualifikationen behandelt. Das Thema Volks- und Betriebswirtschaft dient der Vermittlung grundlegender volkswirtschaftlicher Zusammenhänge und Ihrer Auswirkungen auf die kaufmännische Praxis in Unternehmen. Auch Abläufe, die im Rahmen einer Existenzgründung von Bedeutung sind, sowie verschiedene Unternehmensformen werden behandelt. Weiterhin erfahren Studierende hier, wie Unternehmenszusammenschlüsse entstehen. Das Rechnungswesen zeigt auf, welche Aufgaben dieses Arbeitsfeld im Hinblick auf Dokumentationen, Entscheidungen und Kontrollfunktionen in Wirtschaftsbetrieben aufweist. Sie lernen die grundlegenden buchhalterischen Aspekte kennen, erlangen Fachwissen zu Finanzbuchhaltung sowie zur Kosten- und Leistungsrechnung und erwerben fachliche Kompetenzen bezüglich der Auswertung betriebswirtschaftlicher Zahlen. Diese werden ermittelt, um die Unternehmenssituation korrekt abzubilden und Planungen für die Zukunft vorzunehmen. Im Themenkomplex Recht und Steuern werden das Bürgerliche und das Handelsrecht sowie arbeitsrechtliche Regelungen behandelt. Verschiedene Vertragsarten und deren Ausgestaltung werden anhand von unternehmenstypischen Beispielen und Situationen aus der Praxis dargelegt. Rechtliche Zusammenhänge und steuerrechtliche Bestimmungen fungieren als Grundgerüst hinsichtlich der gesetzlichen Rahmenbedingungen unternehmerischer Tätigkeiten. Die Unternehmensführung enthält für Fachwirte relevante Informationen in Bezug auf Methoden und Grundlagen der Personalführung und -entwicklung sowie über Vorgehensweisen bei der Analyse und der Planung betrieblicher Prozesse. Auch die Auswirkungen organisatorischer Entscheidungen auf die Unternehmensführung werden thematisiert.

Der Bereich der technischen Qualifikationen wird im Anschluss an die wirtschaftsbezogenen Qualifikationen abgedeckt. Im ersten Teilgebiet naturwissenschaftliche und technische Grundlagen erlangen Sie Basiswissen zu einschlägigen naturwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten und erfahren, wie diese für die Lösung technischer Fragestellungen angewendet werden können. Auch wird erläutert, wie verschiedene Energieformen in betrieblichen Abläufen genutzt werden und welche Einflüsse dies auf Mensch und Umwelt ausübt. Weitere Themen umfassen die Anwendung statistischer Verfahren, die Durchführung und grafische Darstellung statistischer Berechnungen und die Kalkulation betriebs- und fertigungstechnischer Größen. Der Qualifikationsbereich technische Kommunikation und Werkstofftechnologie deckt unterschiedliche Aspekte  der Materialwissenschaften ab, unter anderem die Technologie der Werk- und Hilfsstoffe, das Nachvollziehen technischer Zeichnungen und Dokumentationen sowie verschiedene Prüfverfahren, die für Werkstoffe bestehen. Das Fachgebiet der Fertigungs- und Betriebstechnik vermittelt anwendungsbezogenes Know-how in Bezug auf die Planung, Durchführung und Kontrolle von Herstellungsprozessen. Dazu zählen numerische Steuerungstechniken beim Einsatz von Werkzeugmaschinen oder der Programmierung und Organisation von Fertigungsprozessen sowie das Nachvollziehen von Informationen aus rechnergestützten und verknüpften Systemen in der Konstruktion und Produktion. Dazu lernen Sie in diesem Modul, diverse Arten von Fügetechniken und deren jeweilige Verfahren zu unterscheiden.

Abgerundet werden die Inhalte der Weiterbildung zum geprüften Fachwirt mit den handlungsspezifischen Qualifikationen. Der Bereich Absatz-, Materialwirtschaft und Logistik umfasst Informationen zur Marktforschung und zu Wirkmechanismen der Preispolitik. Auch eignen Sie sich hier Fachkenntnisse zu Produkt-, Distributions- und Kommunikationspolitik an und erwerben Fähigkeiten im Hinblick auf die Umsetzung von Verfahren der Beschaffungs-, Produktions-, Distributions- und Entsorgungslogistik. Im Modul Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle werden Aufgaben der Produktionswirtschaft sowie deren Funktionen in Unternehmen vorgestellt. Die Themen beinhalten unter anderem die Gestaltung von Arbeitsabläufen und Arbeitsplätzen, die Fertigungssteuerung und Produktionsüberwachung sowie die Planung eines Produktionsprogramms. Dieser Aufgabenbereich von Fachwirten ist essenziell, um eine effiziente und reibungslose Prozesskette in der Fertigung sicherzustellen. Das Fachgebiet Qualitäts- und Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz zeigt auf, welche Bedeutung das Qualitätsmanagement innerhalb und außerhalb von Unternehmen aufweist - z. B. bezüglich der Erfüllung bestimmter Normen - und welche Grundlagen des Umwelt- und Arbeitsschutzes zu beachten sind. Durch das Thema Führung und Zusammenarbeit werden Kompetenzen der Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern, Mitarbeitern sowie Auszubildenden vermittelt. Auch Methoden der Mitarbeiterführung, des Konfliktmanagements, der Ausbildungsplanung sowie der Moderation und der Präsentation gehören zu den Lehrinhalten dieses Moduls.

Am Ende der Weiterbildung haben Sie die nötigen Fachkenntnisse erlangt, um die Prüfung bei der IHK für den erfolgreichen Abschluss als Technischer Fachwirt abzulegen und entsprechende Aufgaben in wirtschaftlich tätigen Betrieben zu übernehmen. 

Staatlich anerkannter Abschluss "Technischen Fachwirt IHK"

Staatlich zugelassener Abschluss - technischer Fachwirt

Sie erwerben eine hochwertige Qualifikation, die Ihnen alle Türen öffnen kann: Geprüfter technischer Fachwirt IHK ist ein anerkannter Abschluss.

  • internationale Gültigkeit
  • auf Wunsch in Englisch
  • anerkannt bei Arbeitgebern
  • DQR-Niveau 6 (Bachelor-Niveau)

Webinar-Termine

Für die kostenfreien Live-Webinare dieser Technischer Fachwirt Weiterbildung stehen Ihnen verschiedene Seminartermine zur Auswahl. Im Online-Campus können Sie sich bequem zu dem für Sie optimal passenden Termin anmelden.

Häufige Fragen

Wie werde ich technischer Fachwirt?

Der öffentlich-rechtliche Abschluss als geprüfter Technischer Fachwirt gilt als klassische Aufstiegsfortbildung der IHK. Um zur Prüfung zugelassen zu werden, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Die Zulassung für die Prüfung der wirtschaftsbezogenen oder der technischen Qualifikationen ist mit einem Abschluss in einem anerkannten kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Ausbildungsberuf von mindestens drei Jahren Dauer möglich. Alternativ darf sich auch anmelden, wer den Abschluss in einem anderen anerkannten Beruf und eine mindestens einjährige Berufserfahrung im kaufmännischen oder gewerblich-technischen Bereich aufweist oder wahlweise eine vierjährige einschlägige Berufspraxis mitbringt. Für den Prüfungsteil der handlungsspezifischen Qualifikationen müssen Sie die beiden anderen Prüfungen erfolgreich abgelegt haben. Dies sollte nicht länger als fünf Jahre zurückliegen. Auch ist ein weiteres Jahr an beruflicher Praxis erforderlich, die einen inhaltlichen Bezug zum Aufgabenbereich des Technischen Fachwirts aufweisen sollte. Um sich auf die Prüfungen gründlich vorzubereiten, empfiehlt es sich, vorher eine qualifizierende Weiterbildung zu durchlaufen. Diese wird als Fernstudium am DeLSt angeboten. Da die Berufspraxis erst zum Termin der Prüfung vorhanden sein muss, können Sie diese während des Lehrgangs erwerben.

Wie lange dauert der technische Fachwirt?

Für die Dauer der Vorbereitung auf die IHK-Prüfung bestehen keine Vorgaben oder Regelungen. Das Fernstudium am DeLSt kann in Vollzeit- oder Teilzeitform sowie berufsbegleitend absolviert werden. Durch die flexible Organisation und die moderne Vermittlung der Lerninhalte sind Teilnehmende weder zeitlichen noch örtlichen Vorgaben unterworfen und können ihre Lernzeit an den eigenen individuellen Lebensumständen ausrichten. Somit ist es möglich, die Weiterbildung innerhalb von Zeiträumen zu durchlaufen, die von wenigen Wochen bis zu mehreren Monaten reichen. 

Was verdient ein geprüfter technischer Fachwirt?

Technische Fachwirte bekleiden in der Regel Positionen, die im mittleren Management angesiedelt sind. Dementsprechend ist das Gehalt höher als bei Tätigkeiten, für die der Ausbildungsabschluss reicht. Abhängig von verschiedenen Faktoren wie Branche, Region, Unternehmensgröße und Arbeitserfahrung können im Durchschnitt Bruttolöhne in Höhe von 3.100 € monatlich erzielt werden. Tarifgebundene Unternehmen zahlen Gehälter, die zwischen 3.200 und 3.500 € liegen. Mit steigender Erfahrung und Verantwortung verbessern sich auch die Vergütungsaussichten. Die Top-Verdienste können bis zu 70.0000 € jährlich betragen, zu denen unter Umständen noch Provisionen dazukommen. 

Was ist der Unterschied zwischen Technischer Fachwirt und Technischer Betriebswirt?

Die beiden Abschlüsse als Technischer Fachwirt und Technischer Betriebswirt können nach Beendigung einer beruflichen Ausbildung und der Erlangung von Berufspraxis erworben werden. Beide werden durch die IHK angeboten. Sie verfolgen das Ziel, technische Kompetenzen mit wirtschaftlichem Wissen zu verknüpfen. Der Unterschied in den beiden Qualifizierungen liegt in der Niveaustufe. Die Betriebswirt-Ausbildung vertieft Themengebiete, die bereits während der Fachwirt-Qualifikation in grundlegender Form behandelt wurden. Üblicherweise erwerben Sie also zunächst den Abschluss als Technischer Fachwirt. Dieser entspricht der DQR-Niveaustufe 6 und gilt somit als gleichwertig mit dem Abschluss des Bachelors. Die nächsthöhere Qualifizierungsstufe bildet der Technische Betriebswirt. Er ist im DQR auf der Stufe 7 angesiedelt und entspricht dem Master-Abschluss, der an Hochschulen erworben wird. Eine der möglichen Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung des Technischen Betriebswirtes ist der Nachweis der Qualifikation als Technischer Fachwirt.

Was kann man als technischer Fachwirt arbeiten?

Die fachliche Ausrichtung der Lehrinhalte beim Technischen Fachwirt ist vielseitig, weshalb auch die Aufgabenfelder unterschiedlich aussehen können. Generell üben Sie mit dieser Qualifikation Schnittstellenfunktionen aus und gelten als überbrückende Instanz zwischen Management und Produktion sowie zwischen Facharbeitern und der Leitungsebene. Auf der mittleren Management-Ebene, etwa als Betriebsleiter, sind Technische Fachwirte für kontrollierende, organisatorische, verwaltende oder leitende Abläufe zuständig und koordinieren diese. Mögliche Verantwortungsbereiche sind beispielsweise die Planung, Steuerung und Überwachung von Arbeitsprozessen in der Produktion, die Qualitätssicherung sowie Buchführung, Personalentwicklungsplanung oder der Einkauf.

Wo kann ich als technischer Fachwirt arbeiten?

Durch die fachübergreifende Qualifizierung gelten Technische Fachwirte als Generalisten. Eine Spezialisierung erfolgt erst nach dem erfolgreichen Erwerb des Abschlusses mit Auswahl des entsprechenden Unternehmens, in dem man tätig wird. Klassische Arbeitgeber für den Technischen Fachwirt sind herstellende Betriebe der Industrie. Branchen, in der Sie mit diesem Abschluss Beschäftigung finden, umfassen etwa die Bauwirtschaft, die Elektrobranche, die Automobilindustrie, den Maschinenbau oder das Transport- und Verkehrswesen und zahlreiche weitere. Auch die Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit, etwa durch die Gründung eines eigenen Produktionsunternehmens sowie als Handels- und Dienstleistungsanbieter, ist dank der betriebswirtschaftlichen Fachkenntnisse denkbar.

Technischer Fachwirt - welche Berufe?

In seiner Funktion als Bindeglied zwischen kaufmännischen Arbeitsbereichen und dem technischen Aufgabenfeld ist der Technische Fachwirt vornehmlich auf der mittleren Leitungsebene von Industrie- und Handelsunternehmen oder Handwerksbetrieben zu finden. Dort ist er beispielsweise als Betriebs-, Produktions- oder Teamleiter, technischer Einkäufer, Projektkoordinator oder als Vertriebsmitarbeiter tätig. Darüber hinaus können Sie als Technischer Fachwirt in der Kundenberatung arbeiten, etwa um Funktionen und die korrekte Handhabung technischer Produkte für Laien nachvollziehbar zu erläutern.

Kann ich online den Technischen Fachwirt machen?

Die Weiterbildung am DeLSt ist als Fernstudium konzipiert und kann vollständig in der Online-Form absolviert werden. Sämtliche Studieninhalte werden über moderne E-Learning-Materialien vermittelt. Diese zeigen die theoretischen Grundlagen der verschiedenen Fachgebiete auf und vertiefen diese mithilfe von praktischen Übungen. Auch an bestimmte Semesterstartzeiten sind Sie hier nicht gebunden, denn der Einstieg in das Studium ist jederzeit möglich. Dadurch haben Sie die Gelegenheit, sich bei freier Zeiteinteilung und ohne örtliche Gebundenheit umfassend auf die Prüfung bei der IHK vorzubereiten, auch neben dem Beruf.

Übernimmt das Arbeitsamt eine Weiterbildung zum technischen Fachwirt?

Die Weiterbildung als Technischer Fachwirt mit IHK-Abschluss ist bei Erfüllung der entsprechenden Bedingungen mithilfe des Bildungsgutscheins finanzierbar, da das DeLSt als Dekra-geprüfte Akademie gemäß Anerkennungs- und Zulassungsverordnung (AZAV) staatlich zertifiziert ist. Gefördert werden können Sie, wenn Sie erwerbslos oder von der Erwerbslosigkeit bedroht sind, etwa aufgrund von Kurzarbeit oder bei baldigem Auslaufen eines Arbeitsvertrags. Auch Berufsrückkehrer können die Gebühren für die Weiterbildung durch die Agentur für Arbeit übernehmen lassen. Förderbar sind die vollständigen Kosten für die Ausbildung, auch die Aufwendungen für die Prüfung bei der IHK sind inbegriffen. Die Entscheidung zur Vergabe eines Bildungsgutscheins trifft die Arbeitsagentur oder das Jobcenter an Ihrem Wohnort. Wenn Sie den Bildungsgutschein beim DeLSt vorlegen, werden die Gebühren für das Fernstudium direkt mit der Arbeitsagentur verrechnet.

Wie viel Zeit können Sie für Ihre Weiterbildung investieren?

berufsbegleitend - mit 6h Lernstunden pro Woche in 18 Monaten zum Abschluss

Teilzeit - mit 15h Lernstunden pro Woche in 9 Monaten zum Abschluss

Vollzeit - mit 35h Lernstunden pro Woche in 4 Monaten zum Abschluss

Unabhängig von der zeitlichen Variante passt sich Ihre Weiterbildung individuell Ihrem Lerntempo an - ohne Mehrkosten!

Können wir Sie unterstützen?

Wir beraten Sie gerne!

Vorteile durch die Weiterbildung als Technischer Fachwirt

  • ideale Vorbereitung auf die Prüfung bei der IHK
  • Fernstudium mit einem hohen Praxisbezug
  • zeitlich und örtlich unabhängiges Fernstudium kann komplett online durchlaufen werden
  • auf dem Arbeitsmarkt gefragte Kombination aus kaufmännischen und technischen Wissensfeldern
  • branchenübergreifend anerkannte und hoch angesehene Ausbildung 
  • öffentlich-rechtlicher Abschluss, der laut dem Deutschen Qualitätsrahmen (DQR) der Stufe 6 und somit dem Niveau des Bachelorabschlusses von Hochschulen entspricht
  • Start der Weiterbildung ist täglich möglich
  • mit dem Abschluss werden die Voraussetzungen für die Teilnahme an der Prüfung zum Technischen Betriebswirt erfüllt, der die höchste Qualifizierungsstufe der IHK darstellt

Bereiten Sie sich praxisnah und flexibel auf einen interessanten und vielseitigen Arbeitsbereich vor - mit der Weiterbildung als Technischer Fachwirt.

Wir informieren Sie, wenn es losgehen kann!

Diese Fernstudium befindet sich aktuell im Zulassungsverfahren und ist noch nicht buchbar. Füllen Sie einfach das folgende Formular unverbindlich aus und wir informieren Sie, sobald das Fernstudium absolviert werden kann.

Weshalb sollten Sie sich registrieren? Natürlich gehören Sie zu den ersten Personen, die wir nach Freigabe persönlich kontaktieren und dann direkt starten können. Zudem bieten wir Ihnen einen Einführungsrabatt von 20% an, wenn Sie sich zuvor registriert haben.

Ihre Daten werden gemäß unserer datenschutzrechtlichen Bestimmungen gespeichert.

Bitte bestätigen Sie das folgende Feld.
Bitte addieren Sie 1 und 5.

Voraussetzungen

  • Keine fachlichen Voraussetzungen erforderlich
  • PC/Laptop (mit Webcam und Headset) oder Tablett zur Teilnahme an den Webinaren
  • Internetzugang (mind. DSL-Geschwindigkeit)

Sollten Sie nicht über die Voraussetzungen verfügen und dennoch an dem Fernstudium teilnehmen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Ausführliche Studieninformationen

Die angeforderten Studieninformationen werden als PDF-Datei für Sie erstellt und stehen in wenigen Sekunden zum Download bereit.

Gesamtpreis:

2.565,00 € *

Ratenzahlung: 18 Monatsraten à 142,50 € *

* umsatzsteuerbefreit nach §4 Nr. 21 a) bb) UStG.

Datenschutzerklärung

Ihre Daten werden gemäß unserer datenschutzrechtlichen Bestimmungen gespeichert.

Bitte bestätigen Sie das folgende Feld.

Sicherheitsfrage

Bitte addieren Sie 1 und 6.