CONTENT INDEX PLACEHOLDER

Flexibel und zielgerichtet - die Weiterbildung als IHK-Betriebswirt

Bereiten Sie sich optimal auf die IHK-Prüfung zum Betriebswirt vor!Geprüfte Betriebswirte mit IHK-Zertifikat verfügen über vielseitige, sehr gute Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Sie gelten als Allround-Experten und bringen ein ebenso breites wie fundiertes Fachwissen im Bereich der Betriebswirtschaft mit. Der Abschluss der IHK als geprüfter Betriebswirt liegt darüber hinaus gemäß dem Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) auf Master-Niveau und bildet somit eine sinnvolle und gleichwertige Alternative zu einer akademischen Laufbahn. Betriebswirte sind in Unternehmen im mittleren und gehobenen Management tätig. Sie sind für die Mitarbeiterführung verantwortlich und steuern die betrieblichen Abläufe, um stets ein optimales Kosten-Nutzen-Verhältnis zu erzielen. Die Prüfung bei der IHK erfordert vertiefte Fachkenntnisse in unterschiedlichen kaufmännischen Disziplinen. Die Voraussetzungen für die Anmeldung umfassen einerseits betriebswirtschaftliche Praxiserfahrung sowie andererseits den Abschluss einer Weiterbildungsprüfung als Fachkaufmann, geprüfter Fachwirt oder einer ähnlichen Qualifikation gemäß Berufsbildungsgesetz.

Viele Menschen entscheiden sich dafür, eine Weiterbildung zu besuchen, die eine freie Zeiteinteilung und Ortswahl ermöglicht. Auf diese Weise profitieren sie von einem Höchstmaß an Flexibilität, können nebenher beruflich tätig sein und sich in ihrem individuellen Lerntempo auf den Abschluss als Geprüfter Betriebswirt IHK und verantwortungsvolle Aufgaben im Management von Unternehmen vorzubereiten. 


Starten Sie noch heute Ihre IHK-Prüfungsvorbereitung


Geprüfte Betriebswirte (IHK) - gefragte Generalisten mit umfangreichem Know-how

Die Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer umfasst insgesamt drei Themenbereiche. Diese werden in schriftlicher und mündlicher Form abgefragt. Das Teilgebiet "Wirtschaftliches Handeln und betriebliche Leisungsprozesse" wird als schriftliche Prüfung abgelegt und deckt diverse Disziplinen wie Marketing-Management, Steuer- und Bilanzpolitik in Unternehmen oder rechtliche Rahmenbedingung der Unternehmensführung ab. Die zweite Teilprüfung "Führung und Management in Unternehmen" enthält einen schriftlichen und einen mündlichen Part, hier erfolgt eine Abfrage von Kenntnissen der Unternehmensführung sowie der Unternehmensorganisation und des Projektmanagements. Abgeschlossen wird die Betriebswirt-Prüfung mit einer Projektarbeit sowie einem projektbezogenen Fachgespräch. Hierbei bearbeiten die Teilnehmer ein selbst gewähltes, fachbezogenes Thema und erstellen innerhalb von 30 Tagen eine Projektarbeit dazu, die im Anschluss des Fachgesprächs zur Diskussion steht. Schließen Sie alle drei Teile ab, erhalten Sie das Zertifikat, dass Ihre Qualifikation als Geprüfter Betriebswirt (IHK) nachweist. Im Rahmen einer vorbereitenden Weiterbildung erarbeiten Sie sich das für den Prüfungstermin notwendige Wissen. Hierbei ist es sinnvoll, eine Bildungsmaßnahme auszuwählen, die inhaltlich genau auf die Anforderungen der IHK abgestimmt ist und somit die Themengebiete behandelt, die auch im Rahmen der Prüfung Ihrer IHK-Aufstiegsfortbildung abgefragt werden.


Die richtige Wahl für angehende geprüfte Betriebswirte - eine Weiterbildung am DeLSt

Als inhaltliche Vorbereitung auf den Prüfungstermin ist die flexible Weiterbildung am DeLSt optimal geeignet, denn sie deckt das komplette prüfungsrelevante Themenspektrum ab. Ob in Vollzeit-, Teilzeit- oder berufsbegleitender Form: Über moderne E-Learning-Methoden eignen Sie sich umfangreiche kaufmännische Kenntnisse an, die geprüfte Betriebswirte in Unternehmen aller Branchen einsetzen können. Ob Rechnungswesen, Marketing, Finanzplanung oder das Personalmanagement: Im Fernstudium vertiefen Sie Ihre wirtschaftlichen Kompetenzen mithilfe von Lehreinheiten, die einen hohen Praxisbezug aufweisen. Die Weiterbildung kann jederzeit begonnen werden. Unser fachkundiges und freundliches Betreuungspersonal steht Ihnen bei Fragen jederzeit zur Seite. Voraussetzungen für die Teilnahme am Lehrgang bestehen keine, lediglich ein internetfähiger Rechner und eine stabile DSL-Leitung sollten vorhanden sein. Über einen vielseitigen Medien-Mix, der schriftliche Einheiten, Lehrvideos und interaktive Elemente umfasst, werden unterschiedliche Lerntypen berücksichtigt. Dazu profitieren Teilnehmer bei Erfüllung der entsprechenden Bedingungen unter Umständen von verschiedenen Fördermaßnahmen. Mit der Qualifikation als geprüfter Betriebswirt erwerben Sie einen Abschluss, der gleichwertig mit dem Mastergrad einer Hochschule ist. Aus diesem Grund weisen geprüfte Betriebswirte über hervorragende Karrierechancen und sind gefragte Experten auf dem Arbeitsmarkt. Der Abschluss ist öffentlich-rechtlich anerkannt und genießt ein hohes Ansehen in Unternehmen aller Branchen.


Lerninhalte beim Studium zum geprüften IHK-Betriebswirt

Die thematische Struktur des Lehrgangs ist genau auf die Anforderungen der IHK-Abschlussprüfung ausgerichtet. Daher ermöglicht die Teilnahme eine passgenaue Vorbereitung und zeigt das erforderliche Fachwissen nachvollziehbar und praxisbezogen auf. Moderne Lehreinheiten vermitteln die Inhalte verständlich und auf den Punkt gebracht. Die multimediale Ausrichtung der Fortbildung und dadurch neben Selbstlernphasen auch interaktive Elemente wie Web Based Trainings umfasst, werden unterschiedliche Lerntypen angesprochen. 

Mit dem Themengebiet Marketing-Management eignen Sie sich im Rahmen der Fortbildung weitreichende Kompetenzen an, die es Ihnen ermöglichen, Vertriebsstrategien zu entwickeln, Instrumente zu deren Umsetzung zu auszuwählen und die richtigen Kanäle für die Zielgruppenansprache zu identifizieren und zu nutzen. Das Modul zeigt sowohl Elemente des Online- als auch des Offline-Marketings auf.

Im Rahmen der Bilanz- und Steuerpolitik werden Aspekte von Steuersystemen thematisiert. Auch erwerben Sie Wissen darüber, wie unternehmerische Ziele mithilfe einer adäquaten Bilanz- und Steuerpolitik erreichbar sind und welche Faktoren die internationale Rechnungslegung auszeichnen.

Die finanzwirtschaftliche Steuerung eines Unternehmens verdeutlicht, auf welche Weise betriebliche Leistungsprozesse im Sinne des wirtschaftlichen Handelns gesteuert werden und legt die Maßgaben, nach denen das Controlling strukturiert ist, dar. Behandelte Teilgebiete umfassen die Bedeutung von Kennzahlen und deren Einfluss auf unternehmerische Entscheidungen, die Beschaffung finanzieller Mittel und deren Einsatz.

Im Rahmen der rechtlichen Rahmenbedingungen der Unternehmensführung erhalten Teilnehmer der Fortbildung einen Einblick in das deutsche Rechtssystem. Auch werden die Bedeutung des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) und die dort enthaltenen Regelungen zur Ausgestaltung von Verträgen deutlich gemacht. Weitere juristische Themen betreffen das internationale Wettbewerbsrecht, das Europarecht sowie das Arbeits- und das Haftungsrecht. Dadurch sind Sie als geprüfter IHK-Betriebswirt in der Lage rechtliche Rahmenbedingungen des wirtschaftlichen Handelns richtig abzuschätzen und gesetzeskonform zu agieren.

Die Lehreinheit zu den europäischen und internationalen Wirtschaftsbeziehungen enthält Erläuterungen im Hinblick auf die Auswirkungen gesamtwirtschaftlicher makroökonomischer Faktoren eines globalisierten Marktes auf die unternehmerische Politik. Weitere Inhalte betreffen den internationalen Warenverkehr sowie Vertriebswege und die Zahlungsformen im Ausland. Des Weiteren werden im europäischen und internationalen Ausland gängige Handelsformen vorgestellt.

Die Unternehmensorganisation zeigt den Teilnehmern der Fortbildung, welche Grundvoraussetzungen für eine erfolgsorientierte Unternehmensführung bestehen. Zielorientiertes und strategisches Handeln weisen in diesem Zusammenhang eine hohe Bedeutung auf. Mithilfe der hier erworbenen Kenntnisse sind Sie in der Lage, im Management von Unternehmen weitreichende und strategische Entscheidungen zu treffen, die den betrieblichen Erfolg maßgeblich beeinflussen.

Daran anknüpfend eignen Sie sich Know-how zur Unternehmensorganisation an. Durch dieses Modul wird veranschaulicht, wie die organisatorische Struktur eines Wirtschaftsbetriebes zur Effizienz- und Effektivitätssteigerung beiträgt. Auch erhalten Sie praxisnahe Erläuterungen darüber, wie sämtliche betriebszugehörigen Personen durch die Unternehmensführung in die Organisation eingebunden werden.

Das Projektmanagement dient dazu, zeitlich begrenzte Arbeitsaufgaben richtig zu planen, durchzuführen und zu überprüfen. In der entsprechenden Lehreinheit lernen Sie hierfür geeignete Instrumente kennen und erfahren, was bei der Kommunikation und der Steuerung von Projekten zu beachten ist.

Zu guter Letzt erwerben Sie in Ihrem Lehrgang zum  Geprüften Betriebswirt weitreichende Kompetenzen des Personalmanagements. Die Inhalte reichen von Ausführungen zur Personalplanung und -akquise bis zur Personalentwicklung und der Entlohnung von Mitarbeitern.

Zur optimalen Vorbereitung auf die Betriebswirt-Prüfung bei der IHK erstellen Sie zum Ende der Fortbildung eine Projektarbeit und legen eine theoretische Prüfung in Form eines projektbezogenen Fachgesprächs ab. Beide Elemente erwarten Sie auch im Rahmen der schriftlichen und mündlichen Prüfung, sodass Sie eine realistische Vorstellung der entsprechenden Anforderungen erhalten.


Vorteile der Teilnahme an der Weiterbildung zum Betriebswirt

  • flexibel organisierte Vorbereitung auf die IHK-Prüfung mit zeitlicher und örtlicher Unabhängigkeit
  • staatlich geprüfte und anerkannte Weiterbildung
  • Abschluss auf Masterniveau (Master Professional) gemäß Deutschem Qualifikationsrahmen
  • Förderung per Aufstiegs-BAföG (Meister-BAföG) oder über den Bildungsgutschein möglich
  • Vermittlung weitreichender betriebswirtschaftlicher Kenntnisse
  • optimale Weiterqualifizierung nach dem Abschluss als geprüfter Fachwirt
  • hochwertige Lehrmaterialien, die die Inhalte multimedial aufzeigen
  • hervorragende Beratung und Betreuung durch kompetentes Fachpersonal
  • öffentlich-rechtliche Qualifikation als Betriebswirt IHK
  • Teilnahme an der IHK-Weiterbildung ist berufsbegleitend sowie in Vollzeit oder Teilzeit möglich
  • Start in die Bildungsmaßnahme kann täglich erfolgen
  • passgenaue und anforderungsgerechte Vorbereitung auf die mündliche und schriftliche Prüfung

Erwerben Sie flexibel sowie bei freier Zeiteinteilung und Ortswahl das richtige Wissen, um die Prüfung bei der IHK erfolgreich abzulegen und starten Sie Ihre Karriere als geprüfter Betriebswirt bzw. geprüfte Betriebswirtin noch heute!


Zulassungsvoraussetzungen zur IHK-Abschlussprüfung

Sollten Sie nicht über die Voraussetzungen verfügen und dennoch an der Fortbildung teilnehmen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Möchten Sie ergänzend die externe Prüfung der Industrie- und Handelskammer ablegen und das IHK-Zertifikat erwerben? In diesem Fall sind folgende Voraussetzungen erforderlich:

Zur Prüfung wird zugelassen, wer eine mit Erfolg abgelegte

  • IHK-Aufstiegsfortbildungsprüfung zum Fachwirt oder
  • Fachkaufmann oder
  • eine vergleichbare kaufmännische Fortbildungsprüfung nach dem Berufsbildungsgesetz nachweist oder
  • eine mit Erfolg abgelegte staatliche oder staatlich anerkannte Prüfung an einer auf eine Berufsausbildung aufbauenden kaufmännischen Fachschule und eine anschließende mindestens dreijährige Berufspraxis nachweist.

Hinweis

Die Zulassungsvoraussetzungen müssen erst zum Zeitpunkt der IHK-Prüfung erfüllt sein. Sie können also ggf. fehlende Berufspraxis auch parallel zur Fortbildung erwerben.


Starten Sie noch heute Ihre IHK-Prüfungsvorbereitung


Können wir Sie unterstützen?

Wir beraten Sie gerne!